Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Oktober 2014 22:27 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Die steirische Meisterklasse in Graz gekürt Wie werde ich Malerin und Beschichtungstechnikerin? Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Meine Lehre Nächster Artikel Die steirische Meisterklasse in Graz gekürt Wie werde ich Malerin und Beschichtungstechnikerin?
    Zuletzt aktualisiert: 15.02.2012 um 22:22 UhrKommentare

    So wird die Lehre zum Volltreffer

    Rudolf Pongratz hat es mit seiner Lehre beim Lichtdesignspezialisten XAL nach oben geschafft. Er weiß, worauf es bei Bewerbung und Aufnahmeprüfung ankommt.

    Rudolf Pongratz hat eine Lehre zum technischen Zeichner abgeschlossen

    Foto © Kanizaj Rudolf Pongratz hat eine Lehre zum technischen Zeichner abgeschlossen

    Das Grazer Unternehmen XAL, international renommierte Lichtdesign-Schmiede mit Sitz in Graz, ist in den vergangenen Jahren "sehr schnell und sehr stark" gewachsen, so Geschäftsführer Michael Engel. Mit dem Wachstum stieg auch der Bedarf an Fachkräften, die jedoch nicht so leicht zu bekommen sind. Seit 2003 setzt XAL verstärkt auf den eigenen Nachwuchs. Rund 70 Lehrlinge sind derzeit bei XAL tätig, Jahr für Jahr werden rund 20 neue Lehrlinge aufgenommen. Doch worauf kommt es an, worauf legen Unternehmen bei der Auswahl von Lehrlingen wert? "Wir sprechen junge Menschen an, die etwas bewegen wollen", so Engel.

    Und wie findet man die? Bei XAL wurde dafür eine eigene Lehrlings-Challenge ins Leben gerufen. Dabei nimmt man sich einen ganzen Tag für die interessierten Jugendlichen Zeit. Zuerst werden die insgesamt elf angebotenen Lehrberufe vorgestellt, es folgt eine Führung durch das Unternehmen. "Es wird einem wirklich Zeit gegeben, für mich war das eine sehr gute Variante", betont Rudolf Pongratz, der im Vorjahr seine Lehre als technischer Zeichner abgeschlossen hat. Der heute 22-Jährige hat zuvor maturiert, "ich habe mir aber schon in der Oberstufe gedacht, dass ich auch eine praktische Ausbildung machen möchte", so Pongratz. Gedacht, getan.

    "Ein tolles Gefühl"

    Um die begehrte Lehrstelle zu bekommen, musste Pongratz einen schriftlichen Test und ein persönliches Gespräch absolvieren. Beim Test waren Allgemeinwissen, Deutsch- und Mathematikkenntnisse gefragt. "Wir mussten zudem einen Geschäftsbrief verfassen, der eine Kundenreklamation behandelt, und eine Skizze anfertigen." Der Aufwand hat sich gelohnt. "Man geht durch die Straßen und sieht Produkte, an deren Konstruktion man beteiligt war, das ist ein tolles Gefühl", so Pongratz.

    Die Lehrlings-Challenge stelle für XAL sicher, dass "wir junge Menschen bekommen, die auch wirklich zu uns passen", so Engel. Das Alter spiele dabei keine Rolle, man habe auch mit Schulabbrechern bereits gute Erfahrungen gemacht.

    Ein Tipp, direkt aus dem Personalbüro: "Es lohnt sich, in das Bewerbungsschreiben Zeit zu investieren. Tippfehler oder eine falsche Anschrift kommen jedenfalls nicht gut an", betont Personalmanagerin Martina Karch.

    MANFRED NEUPER

    Fakten

    Jetzt bewerben! Die Kleine Zeitung vermittelt 750 Lehrstellen in der steirischen Industrie und zeigt die Chancen auf, die Jugendliche dort haben.

    Mehr Meine Lehre

    Mehr aus dem Web





      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!