Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Oktober 2014 15:36 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Bund baute seit 2003 rund 20.000 Mitarbeiter ab Darf ich Kollegen im Netz beschimpfen? Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Meine Karriere Nächster Artikel Bund baute seit 2003 rund 20.000 Mitarbeiter ab Darf ich Kollegen im Netz beschimpfen?
    Zuletzt aktualisiert: 28.09.2007 um 22:25 Uhr

    Selbstmarketing: Einfach besser verkaufen

    Wie man sein Schneckenhaus aufgibt und sich zum Gesprächsthema macht.

    Raus aus dem Schneckenhaus!

    Foto © www.pixelio.deRaus aus dem Schneckenhaus!

    Im Berufsleben liegen die Idealmaße nicht bei 90-60-90", ist sich Unternehmensberaterin Christine Schreiner sicher. Deshalb setzt sie die Ideallinie für Geschäftsfrauen und -männer bei 10-50-40 an: "Nur zehn Prozent Fachwissen trägt zum Erfolg bei." 50 Prozent entfallen auf Selbstmarketing und 40 Prozent auf die richtigen Kontakte. Wie verkauft man sich also besser? Christine Schreiner münzt in ihren Seminaren "sieben Ps" auf persönlichen Erfolg um und gibt Tipps für den sicheren Start:

    Passion. "Zunächst sollte man auflisten wie viel Leidenschaft noch hinter den einzelnen Tätigkeitsbereichen steckt, also: Was macht noch Spaß und wozu muss man sich schon lange zwingen?

    Persönlichkeit. Wer kann schon aus seiner Haut? Deshalb ist es oft klüger, den eigenen Typ zu unterstreichen, als sich Verhaltensmuster anzulernen und dabei unnatürlich zu wirken. "Überlegen Sie, welcher Vermarktungstyp zu Ihrem Grundtypus passt", präzisiert Schreiner. Außerdem: Talente und Stärken klar auflisten. Und sich langsam darauf vorbereiten, dass in Zukunft auch darüber geredet wird.

    Promotion. Erste Übung ohne Netz: "Tu Gutes und Rede darüber", empfiehlt Schreiner. Eine kleine Heldentat im Geschäftsalltag, die bislang unbemerkt geblieben ist, sollte in Zukunft auch gewürdigt werden. Wird man erst gelobt, kommt der Mut zum Selbstmarketing von allein.

    BP

    Mehr Meine Karriere

    Mehr aus dem Web






      Lebe deinen Plan!

      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      KLEINE.tv

      Unternehmen schafft Pseudo-Strandfeeling

      Das japanische Unternehmen Bizreach hat für seine Besucher, potenzielle ...Bewertet mit 4 Sternen

       

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!