Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. August 2014 07:58 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Gewerkschaft und AMS starten "Job-Offensive" am Bau "Die erste Reanimation vergisst man nie" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Meine Karriere Nächster Artikel Gewerkschaft und AMS starten "Job-Offensive" am Bau "Die erste Reanimation vergisst man nie"
    Zuletzt aktualisiert: 27.08.2012 um 14:46 UhrKommentare

    Besser abschalten vom Beruf

    Foto © APA

    Arbeitnehmer sollten sich vor dem Heimweg täglich fünf Minuten Zeit nehmen, um sich Notizen zum Job zu machen. Vielen falle es dann leichter, den Arbeitstag zu beenden und danach abzuschalten, sagt Carmen Binnewies, Professorin für Psychologie an der Universität Münster. Denn wer schon im Betrieb eine Bilanz seines Arbeitstages gezogen hat, muss sich am Feierabend nicht mehr damit beschäftigen.

    Entlasten kann es auch, vor Feierabend eine To-Do-Liste für den nächsten Tag zu schreiben. Sonst schwirrt Berufstätigen eine unerledigte Aufgabe nach Dienstschluss womöglich noch im Kopf herum - aus Angst, sie am nächsten Tag vergessen zu können. Haben sie eine Aufgabe erst teilweise erledigt, sollten sie abends die erfolgreich gemeisterten Zwischenschritte notieren, um die Arbeit innerlich abzuhaken.

    Quelle: APA

    Mehr Meine Karriere

    Mehr aus dem Web






      Lebe deinen Plan!

      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      KLEINE.tv

      Unternehmen schafft Pseudo-Strandfeeling

      Das japanische Unternehmen Bizreach hat für seine Besucher, potenzielle ...Bewertet mit 4 Sternen

       

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!