Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 29. Juli 2014 21:00 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Abheben für die Karriere Leistungsdruck als Volkskrankheit Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Meine Karriere Nächster Artikel Abheben für die Karriere Leistungsdruck als Volkskrankheit
    Zuletzt aktualisiert: 16.07.2012 um 15:00 UhrKommentare

    Darf ich mit Kollegen anstoßen?

    Firmenfeiern, private E-Mails, Kugelschreiber bunkern und andere Stolpersteine auf dem Karriereweg.

    Bunt, nett und Firmeneigentum: Post-its und Co.

    Foto © FotoliaBunt, nett und Firmeneigentum: Post-its und Co.

    1. Wer ein Firmenhandy besitzt, für den gilt: Mit dem Arbeitgeber absprechen, ob Privatgespräche generell erlaubt sind. Kurze private Gespräche wird er nicht verbieten. Aber laut AK ist es die Pflicht jedes Arbeitnehmers, seine Arbeitszeit zur Verfügung zu stellen - etwa für Kundengespräche, nicht für die ausufernde Freizeitplanung mit der Familie. Auch nicht selbstverständlich und vorher abzuklären ist, ob der Firmen-PC für private Zwecke benutzt werden darf. Wer auf Firmenkosten surft oder private E-Mails vom Firmen-PC abschickt, riskiert eine Verwarnung. Wer neu in ein Unternehmen einsteigt, sollte sich daher über den Hausgebrauch informieren.

    2. Per Gesetz muss der Arbeitgeber für Arbeitsmaterialien aufkommen - etwa für Blöcke, Kugelschreiber, Locher, Druckerpapier oder Speichermedien. Wer den Kugelschreibervorrat der Firma allerdings langsam zu sich nach Hause siedelt, kann Probleme bekommen.

    3. Wer sechs Stunden durchgehend arbeitet, hat ein Recht auf eine halbe Stunde Pause. Was man während dieser Zeit tut, bleibt jedem selbst überlassen.

    4. Ein Gläschen in Ehren während einer Geburtstagsfeier des Kollegen ist im Büro schon vertretbar. Aber Alkohol am Arbeitsplatz kann auch ein Grund für eine fristlose Entlassung sein. In der Regel gibt es zuerst eine Verwarnung, bevor eine Entlassung ausgesprochen wird.

    5. Absolut tabu: in Räumen zu rauchen, in denen Nichtraucher sitzen. Damit macht man sich keine Freunde und bricht den Arbeitnehmerschutz.


    Mehr Meine Karriere

    Mehr aus dem Web








      Lebe deinen Plan!

      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      KLEINE.tv

      ÖGB-Streik in Drobollach

      Die Tarifverhandlungen für Hotel- und Gastgewerbe wurden am 20. April er...Bewertet mit 4 Sternen

       

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!