Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 19. April 2014 09:02 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Klaps auf den Po: AK geht vor Gericht "Man fährt hinaus und singt den Leuten etwas vor" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Meine Karriere Nächster Artikel Klaps auf den Po: AK geht vor Gericht "Man fährt hinaus und singt den Leuten etwas vor"
    Zuletzt aktualisiert: 28.09.2011 um 16:13 UhrKommentare

    Stört Essen am Arbeitsplatz?

    Brösel rund um den Arbeitsplatz, Schlürf- und Essgeräusche - was Sie beim Speisen während des Jobs vermeiden sollten.

    Netzwerken und Essen. Besser, man geht zu Mittag in die Kantine

    Foto © CorbisNetzwerken und Essen. Besser, man geht zu Mittag in die Kantine

    1. Neben der Arbeit schnell einen Apfel oder ein Weckerl - kein Problem! Wer am Arbeitsplatz jedoch ein Schnitzel, einen dampfenden Braten oder Knoblauchspaghetti auspackt, wird manchmal schneller aus dem Büro gelüftet, als ihm lieb ist.

    2. Brösel rund um den Arbeitsplatz sollten entsorgt werden, sie machen vor dem Chef, den Kollegen und den Kunden keinen guten Eindruck.

    3. Schlürf- und Essgeräusche sind nur in Teilen Asiens Zeichen der Anerkennung.


    Mehr Meine Karriere

    Mehr aus dem Web



      Lebe deinen Plan!



      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      KLEINE.tv

      Willkommen im Betrieb: Einstand einmal anders

      "Nyushashiki" heißt in Japan die traditionelle Willkommenszeremonie für ...Noch nicht bewertet

       

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang