Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 26. Oktober 2014 00:50 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Wenn TV-Doktoren die Berufswahl diktieren Verwirrung ums Pensionskonto Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Meine Karriere Nächster Artikel Wenn TV-Doktoren die Berufswahl diktieren Verwirrung ums Pensionskonto
    Zuletzt aktualisiert: 20.05.2010 um 13:35 UhrKommentare

    Jodldodltü! Ferialjobs auf der Alm zu vergeben

    Die Käsemarke Alma will auf die wichtige Arbeit der Senner aufmerksam machen und verknüpft das mit einer originellen Idee: Die Ferial-Senner werden mit 1.000 Euro pro Woche auch finanziell entlohnt.

    Foto © AP

    Die im Eigentum der Privatkäserei Rupp AG stehende Vorarlberger Traditionskäsemarke Alma verlost einwöchige Sommerjobs als "Alp-Blogger". Das Honorar für den Alm-Aufenthalt und die Berichte von der Käseproduktion via Blog, Facebook und Youtube betrage 1.000 Euro, informierte das Unternehmen am Mittwoch. Man wolle mit der Aktion auf die wichtige Arbeit der Senner aufmerksam machen, so Alma-Pressesprecher Thomas Nussbaumer.

    Auch Lena Hoschek ist mit dabei

    Zehn junge, internetaffine Leute ab 18 Jahren werden zwischen 5. Juli und 10. September 2010 eine Woche auf einer Vorarlberger Alm-Hütte verbringen. An der Aktion sollen auch die Designerin Lena Hoschek und Ö3-Comedy-Hirte Christian Schwab alias Sepp Schnorcher teilnehmen. "Beide fanden die Idee sehr gut", erklärte Nussbaumer. Für den "Alma Alp-Blog" kann man sich online auf der Homepage der Käsemarke bewerben. Eine Ausrüstung in Form von Notebook, Handy und Kamera für die Zeit des Sommerjobs werde gestellt.

    Werbung für die Senner

    Die "Alp-Blogger" dürfen laut Nussbaumer auch mitarbeiten, zentral gehe es aber darum, über die Sommerjobber Einblicke in den anstrengenden Tagesablauf der Senner nach außen zu tragen. "Die Sennarbeit ist ein verantwortungsvoller Fulltime-Job fernab von Klischees. Und nur wenige wissen, wie die Käseproduktion eigentlich funktioniert", erklärte Nussbaumer. Man wolle mit der Aktion verdeutlichen, was die Alpwirtschaft für die Kulturlandschaft Österreichs bedeute und mithelfen, dass auch das handwerkliche Können der Senner mehr geschätzt werde.

    Laut Alma-Angaben wird in Vorarlberg auf 130 Sennalpen zwischen 900 und 1.800 Metern Seehöhe in nur etwa 100 Sommertagen ursprungsgeschützter Vorarlberger Alpkäse hergestellt. Rund 34.000 Kühe verbringen ihre Sommer jedes Jahr auf den Vorarlberger Alpen. Die für Alma produzierenden Sennereien liegen großteils im Bregenzerwald.


    Mehr Meine Karriere

    Mehr aus dem Web






      Lebe deinen Plan!

      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      KLEINE.tv

      Unternehmen schafft Pseudo-Strandfeeling

      Das japanische Unternehmen Bizreach hat für seine Besucher, potenzielle ...Bewertet mit 4 Sternen

       

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!