Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. November 2014 05:10 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Es darf gelacht werden Meine Lehre: Seilbahntechniker Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Meine Karriere Nächster Artikel Es darf gelacht werden Meine Lehre: Seilbahntechniker
    Zuletzt aktualisiert: 17.03.2009 um 16:40 UhrKommentare

    Jobs, Jobs, Jobs: Schwarzenegger setzt auf "grüne Arbeitsplätze"

    Vorbild Kalifornien: Arnold Schwarzenegger will der Krise auch mit grünen Jobs begegnen und hier vor allem Jugendliche dafür gewinnen.

    Vor allem im Umweltbereich gibt es Jobs mit Zukunft

    Foto © ReutersVor allem im Umweltbereich gibt es Jobs mit Zukunft

    Arnold Schwarzenegger will Problemjugendliche in Kalifornien für den Umweltschutz gewinnen und Ausbildungsplätze schaffen. Am Montag stellte der Gouverneur des US-Westküstenstaates die "California Green Corps."-Initiative vor, die mit zehn Millionen Dollar (7,67 Mio. Euro) aus dem Washingtoner Konjunkturpaket finanziert werden soll.

    Grüne Zukunft. Das Projekt sieht die Ausbildung von über 1.000 Schulabbrechern und Arbeitslosen im Alter von 16 bis 24 Jahren vor, die in "grünen" Berufen, etwa als Solar- oder Windenergietechniker, geschult werden sollen. "Genau so ein Programm hatte Präsident Barack Obama mit seinem Stimulus-Paket vor Augen. Es geht um Jobs, Jobs, Jobs", sagte Schwarzenegger nach dem Besuch einer Fachschule für Solaranlagen in Sacramento.

    Projekte für die Jugend. Neben der Millionen-Finanzspritze vom US-Arbeitsministerium macht sich Schwarzenegger für weitere zehn Millionen Dollar an Spenden von Stiftungen und Firmen stark. In einem zunächst knapp zweijährigen Pilotprogramm sollen Jugendliche an mindestens zehn Standorten in Kalifornien ausgebildet werden, teilte der Gouverneur mit.


    Foto

    Foto © Reuters

    Arnold SchwarzeneggerFoto © Reuters

    Mehr Meine Karriere

    Mehr aus dem Web






      Lebe deinen Plan!

      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      KLEINE.tv

      Unternehmen schafft Pseudo-Strandfeeling

      Das japanische Unternehmen Bizreach hat für seine Besucher, potenzielle ...Bewertet mit 4 Sternen

       

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!