Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. Oktober 2014 02:22 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Ein Landhaus macht sich fein Tradition trifft Moderne am Mallhof Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Homestorys Nächster Artikel Ein Landhaus macht sich fein Tradition trifft Moderne am Mallhof
    Zuletzt aktualisiert: 20.06.2012 um 13:38 Uhr

    Das kleine Schwarze als Ferienprogramm

    Barbara Hoffmanns neues Ferienhaus macht im südsteirischen Gamlitz gute Figur. In den Genuss des hellen und ruhigen Wohnens kommen damit auch ihre Gäste.

    Schwarze Eternitplatten spielen optisch mit dem Schindeleffekt, Solarenergie hilft sparen

    Foto © Logis125/DuckekSchwarze Eternitplatten spielen optisch mit dem Schindeleffekt, Solarenergie hilft sparen

    Foto

    Foto © Köberl Döringer Architekten

    Foto vergrößernPlan vom ErdgeschoßFoto © Köberl Döringer Architekten

    Moderne Architektur? Mit dieser Bezeichnung kann Barbara Hofmann nicht viel anfangen. "Ich wollte gute Architektur", sagt sie und erklärt auch gleich, was sie damit meint: "Ein Haus, das die ortstypische Bauweise aufgreift und neu interpretiert." Folgerichtig hat sie in ihrer neuen "Logis 125" in Gamlitz auch alles andere als ein Flachdach über dem Kopf. "Ein Haus mit Flachdach kann überall stehen, das ist austauschbar."

    Mit Albert Köberl fand die Bauherrin den richtigen Architekten für das Projekt. Warum ihre Wahl auf ein deutsches bzw. oberösterreichisches Architekturbüro fiel? "Die kommen von außen und haben den richtigen Blick für das Wesentliche." Dass auf Köberls Konto auch die "Weinidylle Dreisiebner" in der Nachbarschaft geht, erleichterte die Wahl.

    Hell & ruhig

    Foto

    Foto © Köberl Döringer Architekten

    Foto vergrößernDer Kellner mit WellnessbereichFoto © Köberl Döringer Architekten

    Die einzigen Vorgaben, die der Planer bekam: "Wir wollten zehn Betten, einen Frühstücksraum und genügend Lagerraum für die Lebensmittel aus eigener Produktion", sagt sie. Die Schallübertragung war für Hofmann bei der Umsetzung ein wichtiges Thema ("Bloß keine Leitungsdurchführung in den Zwischenwänden!"), innen sollte es sehr hell sein - "und außen wollten wir nie mehr etwas angreifen".

    Köberl nahm den Zeichenstift und hatte auf Anhieb den richtigen Plan: ein lang gestreckter Baukörper mit Satteldach, in dem vier Zimmer in Maisonettenform die Raumhöhe perfekt nutzen. Die Schlafgalerien mit den Glas-Geländern sorgen gemeinsam mit den hellen Eichenböden und den weiß gekalkten esb-Platten, aus denen Möbel und Wandverkleidungen gefertigt wurden, für helle, luftige Räume. Grobe Heraklith-Platten neben verputzten Wänden geben den Zimmern zusätzlich Struktur - und zeugen von einem Planer, der rechnen kann.

    Schwarz auf weiß

    Außen wurde mit schwarzen Eternittafeln für das Dach und die Fassadenverkleidung ein starker Kontrast zum hellen Inneren gesetzt. Die Assoziation mit Holzschindeln kommt nicht von ungefähr. Das giebelseitig zurückgesetzte Kellergeschoß wurde als Sichtbetonbau ausgeführt und versteht sich als moderne Interpretation des guten alten Weinkellers. Hier ist neben Küche und Lagerräumen die Wellnesslandschaft mit Sauna und Ruheraum untergebracht.

    Vom Energiekonzept sind auf den ersten Blick bloß thermische Solaranlage und Photovoltaik-Paneele auf dem Dach erkennbar, der Rest funktioniert unsichtbar. "Das ging nur, weil Architekt und Haustechniker von Anfang an sehr intensiv zusammengearbeitet haben", sagt Hofmann.

    Fotoserie: Schickes Ferienhaus in Gamlitz

    In der Tat: Zum perfekten Urlaubsklima in der "Logis125" trägt auch die automatische Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung bei. Die Zimmer werden mithilfe von Solarenergie und Erdwärme beheizt und gekühlt. Der Strom, den die Wärmepumpe braucht, kommt großteils vom eigenen Dach. Die Energie- bzw. Stromrechnung für das Haus? "Monatlich nicht mehr als 90 Euro."


    Das Projekt

    Ferienhaus in Grubtal 125,
    8462 Gamlitz,
    Tel: 03453/20 665.
    Rund 180 Quadratmeter Wohnfläche. Bauzeit Februar bis September 2011.

    Planung: Köberl Döringer Architekten,
    Oberer Stadtplatz 32,
    4780 Schärding,
    Tel: 07712/294 81 13

    Foto

    Foto © Köberl Döringer Architekten

    Bild vergrößernDas ObergeschoßFoto © Köberl Döringer Architekten

    Mehr Homestorys

    Mehr aus dem Web



      So viel kosten Baugründe in der Steiermark

      Fotolia

      Energie vergleichen

      Energievergleich

       

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter

      Bauratgeber Steiermark

      Zum Bauratgeber

      Homestorys

      Foto: Oliver Wolf

      Wie wohnen Sie?

      Ein kuscheliges Sofakissen, ein alter Bilderrahmen vom Flohmarkt, nostalgisches Silberbesteck: Zeigen Sie uns Ihr liebstes Möbelstück!

       

      Immo & Wohnen-Newsletter

      Die neuesten Möbel-Trends für Ihr zu Hause, architektonische Gustostückerln und viel Service rund um Haus und Garten per E-Mail!

       

      Sicherheit für Ihr Heim

      Fotolia: remar

      Schon mit wenigen Maßnahmen an Ihrem Eigenheim können Sie Einbrechern die "Arbeit" erschweren.

       

      KLEINE.tv

      Wohnen im Schiffscontainer

      In Washington wird derzeit ein innovatives Apartment-Haus gebaut. Eines,...Bewertet mit 4 Sternen

      Sprechstunde

      Umbau, Neubau oder Sanierung: Was auch immer Sie von einem Architekten wissen wollen: Schicken Sie Ihre Frage per E-Mail an die Kammer der Ziviltechniker für Steiermark und Kärnten. Die Antworten werden in regelmäßigen Abständen hier veröffentlicht.

       

      Immo-Fotoserien

      Homestory: Ein Landhaus in Velden 

      Homestory: Ein Landhaus in Velden

       

      Der Maler-Guide

      istock
       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!