Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Juli 2014 21:20 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Fassadenwelt im Wandel So bleibt die Wärme im Haus Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Maler Nächster Artikel Fassadenwelt im Wandel So bleibt die Wärme im Haus
    Zuletzt aktualisiert: 22.04.2009 um 14:23 Uhr

    Sommertuning für Ihr Holz

    Abschleifen, imprägnieren, streichen - bevor sich Balkone, Garten­möbel, Fensterbalken und Co. in ihrem Sommer­outfit zeigen können, sind eine Menge Handgriffe zu erledigen.

    Fachfrauen und -männer sorgen dafür, dass Oberflächen völlig gleichmäßig beschichtet werden

    Foto © KubitzaFachfrauen und -männer sorgen dafür, dass Oberflächen völlig gleichmäßig beschichtet werden

    Endlich ist es draußen warm! Höchste Zeit, die Gartenmöbel hervorzukramen und uns in der wärmenden Frühlingssonne zu räkeln. Doch Vorsicht: Vor dem Sonnenbad sind Peelen und Einschmieren dran - für Mensch und Möbel. Ja, auch Gartenmöbel, Balkone, Carports und Co. wollen "gepeelt" und "eingeschmiert" werden, um bestmöglich vor Sonne und UV-Strahlen geschützt zu sein. Denn: "UV-Strahlen sind verantwortlich für die Vergrauung von Holz", erklärt Malermeister Peter Kreiner. "Ist das Holz einmal grau, muss es abgeschliffen werden. Erst dann kann man wieder neue Farbe auftragen."

    Bei Balkonen, die durch ihre meist südseitige Lage extremer Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, ist der Schleifaufwand enorm, wenn man die Pflege versäumt. "Am besten ist, Sie lassen diese Arbeit von einem Fachmann durchführen. Dieser hat nicht nur das richtige Werkzeug dafür, sondern sieht auch, ob Stellen, zum Beispiel wegen Holzwurmbefall oder Bläuepilz, ausgetauscht werden müssen“, so Kreiner. Nach dem Ab-schleifen des ­schad-­haften Anstrichs muss das Holz imprägniert werden. "Schlei­fen und Imprägnieren sind Grundarbeiten beim Anstrichaufbau. Sie sind wie das Fundament eines Hauses - ohne sie hält nichts", erklärt der Malermeister. Nachdem das "Fundament" steht, folgt der erste Anstrich. Bei der Lasurauswahl gilt: Je dunkler, desto mehr Farbpigmente. Dies wiederum bedeutet einen höheren UV-Schutz.

    Schutz vor Regen und Nässe. Nicht nur die Sonne, sondern auch der Regen macht dem Holz zu schaffen. Und auch hierfür steht ein gelernter Handwerker mit Rat und Tat zur Seite. "Mit einem speziellen Messgerät kann Ihr Maler die Holzfeuchtig-­ keit messen und dann entscheiden, ob der Zeitpunkt zum Streichen günstig ist oder nicht", weiß Peter Kreiner. Auf die Frage, wie oft man witterungsausgesetzte Stel­len prüfen und behandeln lassen soll, antwortet der Fachmann: "Das kommt erstens auf die Lage an; im Süden sind es primär Sonne und UV-Strahlen, die das Holz schädigen können, und im Norden Regen und Feuchtigkeit. Natürlich spielen auch der Grad der Verwitterung und die Holzart eine große Rolle; helle Holzflächen sind zum Beispiel empfindlicher. Grundsätzlich sollten­ Sie Balkone, Fensterbalken, Carports, Garten­häuser und -möbel aber alle zwei bis drei Jahre überprüfen lassen."


    Foto

    Foto © Kubitza

    Malermeister Peter Kreiner macht seine Gartenmöbel sommerfit – mit einem Lasuranstrich, der zugleich vor Witterungseinflüssen schütztFoto © Kubitza

    Zitat

    Schleifen und imprägnieren sind Grundarbeiten beim Aufbau eines Anstrichs. Sie sind wie das Fundament eines Hauses – ohne sie hält nichts.
    Malermeister Peter Kreiner, Bezirksmeister radkersburg



    Das Journal zum Nachbestellen

     

    KLEINE.tv

    futurepainting_pr.jpg | Foto: Futurepainting

    So viel kosten Baugründe in der Steiermark

    Fotolia

    Energie vergleichen

    Energievergleich

     

    Online-Anzeigen-Tool

    Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter

    Bauratgeber Steiermark

    Zum Bauratgeber

    Homestorys

    Foto: Oliver Wolf

    Wie wohnen Sie?

    Ein kuscheliges Sofakissen, ein alter Bilderrahmen vom Flohmarkt, nostalgisches Silberbesteck: Zeigen Sie uns Ihr liebstes Möbelstück!

     

    Immo & Wohnen-Newsletter

    Die neuesten Möbel-Trends für Ihr zu Hause, architektonische Gustostückerln und viel Service rund um Haus und Garten per E-Mail!

     

    Sicherheit für Ihr Heim

    Fotolia: remar

    Schon mit wenigen Maßnahmen an Ihrem Eigenheim können Sie Einbrechern die "Arbeit" erschweren.

     

    KLEINE.tv

    Wohnen im Schiffscontainer

    In Washington wird derzeit ein innovatives Apartment-Haus gebaut. Eines,...Noch nicht bewertet

    Sprechstunde

    Umbau, Neubau oder Sanierung: Was auch immer Sie von einem Architekten wissen wollen: Schicken Sie Ihre Frage per E-Mail an die Kammer der Ziviltechniker für Steiermark und Kärnten. Die Antworten werden in regelmäßigen Abständen hier veröffentlicht.

     

    Immo-Fotoserien

    Grazer Altbaujuwel mit Persönlichkeit 

    Grazer Altbaujuwel mit Persönlichkeit

     

    Der Maler-Guide

    istock
     


    Seitenübersicht

    Zum Seitenanfang
    Bitte Javascript aktivieren!