Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. April 2014 21:14 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Neuheiten auf der Häuslbauer-Messe Auf fundiertes Wissen gebaut Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Häuslbauer Nächster Artikel Neuheiten auf der Häuslbauer-Messe Auf fundiertes Wissen gebaut
    Zuletzt aktualisiert: 26.01.2009 um 09:33 UhrKommentare

    Aus der Erde gepumpte Energie zum Heizen

    Sie müssen nicht unbedingt einen brodelnden Vulkan vorm Haus haben. Die Erdwärme in ihrem Garten genügt, um ein Heim damit heizen zu können.

    Erdwärme ist eine nahezu unerschöpfliche Energiequelle. Um sie mit einer Erdwärmeheizung nutzen zu können, muss sie aber nicht heiß wie Vulkan-Lava sein.

    Foto © BigshotErdwärme ist eine nahezu unerschöpfliche Energiequelle. Um sie mit einer Erdwärmeheizung nutzen zu können, muss sie aber nicht heiß wie Vulkan-Lava sein.

    Geothermie, also die Erdwärme, ist eine bedeutende erneuerbare Energie. Doch vielen ist gar nicht bewusst, dass diese im oberen Teil der Erdkruste gespeicherte Wärme zum Heizen sowie zur Warmwasseraufbereitung eingesetzt werden kann. Die Energiequelle Erdwärme direkt im eigenen Garten zu nutzen, ist tatsächlich für jedermann möglich.

    Es ist gar nicht so aufwändig wie man denkt: In nur einem Tag ist es möglich, die gesamte umwelt- und klimafreundliche Anlage zu errichten. Mittels einer Wärmepumpe wird dem Erdreich Wärme entzogen und auf ein höheres Temperaturniveau "gepumpt". So wird die Erdwärme für die Raumheizung nutzbar gemacht. Der benötigte Platz für so ein Heizsystem entspricht in etwa der doppelten Fläche des zu beheizenden Hauses. Erdwärme ist zudem unabhängig von den Jahreszeiten, gefahrlos, die Anlagen laufen zudem vollautomatisch.

    Der etwas höhere ­Anschaffungspreis gegenüber einer Gas- oder Ölheizung relativiert sich durch niedrige Betriebs- und Heizkosten. Zu bedenken ist aber, dass nur bei gut gedämmten Häusern die Wirtschaftlichkeit gegeben ist.


    Blätterkatalog

    Übersichtsplan

     


    Wasser marsch!

    CONLEYS

    Sonnen- und Schattenseiten der Energieträger



    Seitenübersicht

    Zum Seitenanfang