Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Oktober 2014 00:34 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Ein wirklich sauberes stilles Örtchen Spotlampen im Vergleichstest Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Gesund bauen & wohnen Nächster Artikel Ein wirklich sauberes stilles Örtchen Spotlampen im Vergleichstest
    Zuletzt aktualisiert: 18.11.2011 um 12:17 UhrKommentare

    Baubiologie: "Verstehen, wie ein Haus funktioniert"

    "Ökotekt" und Vorstand des Hauses der Baubiologie, Martin Meissnitzer, erklärt, wie man Baumängel in den Griff bekommt und was man beim Wohnungskauf bedenken sollte.

    "Ökotekt" Martin Meissnitzer

    Foto © Fuchs"Ökotekt" Martin Meissnitzer

    Worauf sollte man achten, wenn man eine neue Wohnung kauft?

    Martin Meissnitzer: In den meisten neu gebauten Wohnungen werden viele Kunststoffe verwendet – von der Küchenplatte bis zum Boden. Das Problem ist, dass diese Stoffe über zwei Jahre Schadstoffe absondern. Es ist daher besonders wichtig, neue Wohnungen stark zu lüften. Wenn man bei der Inneneinrichtung mitbestimmen kann, sollte man auf natürliche Produkte bestehen. Zum Beispiel: statt einer Gipskartonplatte eine aus Naturgips oder unversiegelten Holzboden statt eines Klick-Laminats.

    Viele Menschen leben in Wohnungen, die nicht nach baubiologischen Gesichtspunkten geplant wurden. Wie kann man etwaige Probleme vermeiden?

    Meissnitzer: Ein großes Problem ist die Dichtheit neuerer Wohnungen. Noch vor hundert Jahren hat man Gebäude diffusionsoffen gebaut – Wasserdampf konnte entweichen. Betonplatten, PVC-Fenster und Dispersion verhindern das – Schimmel kann sich bilden. Manchmal reichen ein paar einfache Maßnahmen, um dem Herr zu werden. Man kann die Farbe abtragen und eine Mineralfarbe verwenden, die Wasserdampf durchlässt. Ein Raum, der oft von Schimmel befallen wird, ist das Bad. Hier sollte man möglichst auf Fliesen verzichten und Materialien verwenden, die Feuchtigkeit aufnehmen und langsam absondern können, wie Holz oder Lehmputz.

    Reicht Lüften da nicht aus?

    Meissnitzer: Regelmäßiger Luftaustausch ist wichtig. Allerdings spielt bei Schimmel eine Vielzahl von Zusammenhängen eine Rolle. Man muss die Personen und das Baumaterial berücksichtigen. Sind die Bewohner den ganzen Tag zuhause oder nur am Abend? Wie stark wird geheizt, wo steht der Wäscheständer? Manchmal bekommt man den Schimmel mit einer Wandheizung in Griff – man verliert zwar etwas Energie, allerdings lebt man schadstofffrei. Auch eine Lüftungsanlage lässt sich nachrüsten. Man muss die Situation individuell beurteilen.

    Was raten sie jemanden, der sein Haus, seine Wohnung sanieren will?

    Meissnitzer: Das ist eine der schwierigsten Aufgaben. Ganz wichtig ist, zu verstehen, wie das Haus funktioniert. Ist es diffusionsoffen oder nicht? Welche Materialien kann man verwenden? Oft tauscht man in guter Absicht alte Kastenfenster gegen neue Fenster aus. Doch wenn man vergisst, diese zu dämmen, entsteht Schimmel. Das nennt man kaputtsanieren. Man muss sich genau informieren, bevor man so ein Projekt angeht.

    INTERVIEW: ROMAN HUBER

    Mehr Gesund bauen & wohnen

    Mehr aus dem Web



      So viel kosten Baugründe in der Steiermark

      Fotolia

      Energie vergleichen

      Energievergleich

       

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter

      Bauratgeber Steiermark

      Zum Bauratgeber

      Homestorys

      Foto: Oliver Wolf

      Wie wohnen Sie?

      Ein kuscheliges Sofakissen, ein alter Bilderrahmen vom Flohmarkt, nostalgisches Silberbesteck: Zeigen Sie uns Ihr liebstes Möbelstück!

       

      Immo & Wohnen-Newsletter

      Die neuesten Möbel-Trends für Ihr zu Hause, architektonische Gustostückerln und viel Service rund um Haus und Garten per E-Mail!

       

      Sicherheit für Ihr Heim

      Fotolia: remar

      Schon mit wenigen Maßnahmen an Ihrem Eigenheim können Sie Einbrechern die "Arbeit" erschweren.

       

      KLEINE.tv

      Katze, Küche, Bad

      In Australien wollte der Käufer eines Hauses auch die Katze des Vorbesit...Noch nicht bewertet

      Sprechstunde

      Umbau, Neubau oder Sanierung: Was auch immer Sie von einem Architekten wissen wollen: Schicken Sie Ihre Frage per E-Mail an die Kammer der Ziviltechniker für Steiermark und Kärnten. Die Antworten werden in regelmäßigen Abständen hier veröffentlicht.

       

      Immo-Fotoserien

      Homestory: Ein Haus mit Flügeln 

      Homestory: Ein Haus mit Flügeln

       

      Der Maler-Guide

      istock
       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!