Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. April 2014 20:36 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Karl Ploberger im Gespräch über sein neues Buch Frühlingserwachen: Die Gartentrends 2014 Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Grünes in Haus & Garten Nächster Artikel Karl Ploberger im Gespräch über sein neues Buch Frühlingserwachen: Die Gartentrends 2014
    Zuletzt aktualisiert: 04.09.2012 um 11:48 UhrKommentare

    Im Frühherbst warten allerlei Gartenarbeiten

    Der Kalender der Natur zeigt eindeutig auf Frühherbst. Biogärtner Karl Ploberger, weiß, was jetzt auf dem Balkon und im Garten zu tun ist.

    Der Bienenfreund ist ein hübsches Herbstgewächs

    Foto © Naturhistorisches Museum WienDer Bienenfreund ist ein hübsches Herbstgewächs

    Auf dem Balkon

    Kübelpflanzen, die überwintert werden, sollen nun gar nicht mehr gedüngt werden. Balkonblumen nun zwei- bis dreimal wöchentlich düngen. Mehltau bei Surfinien entsteht durch Nährstoffmangel.

    Im Beet

    Frei gewordene Flächen mit Gründüngungspflanzen (Bienenfreund, Gelbsenf, Ölrettich) einsäen. Die Pflanzen wachsen rasch und bilden einen dichten Teppich, der dann im Winter abfriert und den Boden schützt.


    Mehr Grünes in Haus & Garten

    Mehr aus dem Web

      Garten-Fotoserien

      Karl Ploberger im Salon der Kleinen Zeitung 

      Karl Ploberger im Salon der Kleinen Zeitung

       

      Plobergers Garten-ABC auf einen Blick

      KLZ/Kanizaj


      KLEINE.tv

      Bienen "app" und zu mal füttern

      Auch der deutsche Bundeslandwirtschaftsminister zeigt sich hilfsbereit z...Noch nicht bewertet

       

      Immo & Wohnen-Newsletter

      Die neuesten Möbel-Trends für Ihr zu Hause, architektonische Gustostückerln und viel Service rund um Haus und Garten per E-Mail!

       

      Gartenguide

      Blumen-Schmuck-Gärtner: Ihr Wegweiser zu den steirischen Garten-Experten



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang