Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Oktober 2014 14:08 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Wohnen in der Natur Warum ich mich nicht hängen lassen kann Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Grünes in Haus & Garten Nächster Artikel Wohnen in der Natur Warum ich mich nicht hängen lassen kann
    Zuletzt aktualisiert: 28.06.2012 um 20:00 UhrKommentare

    Jungfrüchte am Apfelbaum ausdünnen

    Foto © APA

    Manche wundern sich, wenn Apfelbäume im Juni plötzlich viele Früchte abwerfen. Doch dabei handelt es sich um einen ganz natürlichen Vorgang. So können die übrigen Früchte besser reifen.

    Wenn es der Gärtner nicht tut, tut es der Baum selbst: Apfelbäume werfen viele ihrer noch jungen Früchte ab. Mit diesem sogenannten Junifruchtfall befreien sich die Bäume von ungenügend befruchteten und überzähligen Früchten, erläutert die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Bonn. Elstar und Jonagold machen dies etwa sehr stark. Die Experten raten, hier besser nachzuhelfen. Der Fruchtbestand sollte so ausgedünnt werden, dass ungefähr eine Handbreit Abstand zwischen zwei Äpfeln vorhanden ist.

    Ein ausreichend befruchteter Apfel bildet Wachstumsregulatoren oder Pflanzenhormone, die den Baum auffordern, die Früchte mit allem Notwendigen wie Nährstoffen, Zucker und Wasser zu versorgen. Sind Früchte im Frühjahr nicht genügend befruchtet worden, bilden sie auch nur wenige Hormone, erklärt die Landwirtschaftskammer den Vorgang. Der Baum reagiert darauf und bildet eine Korkschicht am Stielansatz der Früchte. Diese schneidet sie von der Versorgung ab - und der Apfel fällt ab. Derselbe Prozess spielt sich auch am Birnbaum ab.

    Quelle: APA

    Mehr Grünes in Haus & Garten

    Mehr aus dem Web

      Blütenzauber und Gartenträume

      Garten-Fotoserien

      Siegerehrung der Blumenolympiade 2014 in Pörtschach 

      Siegerehrung der Blumenolympiade 2014 in Pörtschach

       

      Plobergers Garten-ABC auf einen Blick

      KLZ/Kanizaj


      Blumenschmuckbewerb 2014

      Die rund 38.000 Teilnehmer bei der 55. Ausgabe der "Flora" ließen das Land aufblühen. Die Sieger wurden am Donnerstag in Krieglach gekürt.

      KLEINE.tv

      Der "Kleine Zeitung"-Redaktionsgarten

      In den Büros der "Kleinen Zeitung" grünt und blüht es - Pflanzenflüstere...Noch nicht bewertet

       

      Immo & Wohnen-Newsletter

      Die neuesten Möbel-Trends für Ihr zu Hause, architektonische Gustostückerln und viel Service rund um Haus und Garten per E-Mail!

       

      Gartenguide

      Blumen-Schmuck-Gärtner: Ihr Wegweiser zu den steirischen Garten-Experten



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!