Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 17. April 2014 09:18 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Daten im Garten Heimgarten versus Park: Garteln im Großen und Kleinen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Grünes in Haus & Garten Nächster Artikel Daten im Garten Heimgarten versus Park: Garteln im Großen und Kleinen
    Zuletzt aktualisiert: 29.05.2012 um 14:53 UhrKommentare

    An heißen Tagen Erde im Beet nach Gießen lockern

    Nach jedem Gießen sollte das Gemüsebeet kurz aufgehackt werden. Das reduziert das Unkraut und verhindert die Wasserverdunstung.

    Foto © APA

    Nach jedem Gießen sollte das Gemüsebeet kurz aufgehackt werden. "Das reduziert nicht nur das Unkraut, sondern verhindert auch die Wasserverdunstung", erläutert Angelika Feiner, Diplomagraringenieurin vom Landesverband Bayerischer Kleingärtner in München.

    Das sei besonders an heißen Tagen wichtig. Außerdem sollte vor allem bei hohen Temperaturen darauf geachtet werden, dass der Boden um Samen wie von Radieschen und Karotten, die gerne im Hochsommer nachgesät werden, immer feucht ist. "Die Erde darf nie antrocknen, denn das unterbricht den Keimungsprozess", erläutert Feiner.

    Quelle: APA

    Mehr Grünes in Haus & Garten

    Mehr aus dem Web

      Garten-Fotoserien

      Homestory: Ein Häuschen für den Garten 

      Homestory: Ein Häuschen für den Garten

       

      Plobergers Garten-ABC auf einen Blick

      KLZ/Kanizaj


      KLEINE.tv

      Bienen "app" und zu mal füttern

      Auch der deutsche Bundeslandwirtschaftsminister zeigt sich hilfsbereit z...Noch nicht bewertet

       

      Immo & Wohnen-Newsletter

      Die neuesten Möbel-Trends für Ihr zu Hause, architektonische Gustostückerln und viel Service rund um Haus und Garten per E-Mail!

       

      Gartenguide

      Blumen-Schmuck-Gärtner: Ihr Wegweiser zu den steirischen Garten-Experten



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang