Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 16. April 2014 18:34 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Daten im Garten Heimgarten versus Park: Garteln im Großen und Kleinen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Grünes in Haus & Garten Nächster Artikel Daten im Garten Heimgarten versus Park: Garteln im Großen und Kleinen
    Zuletzt aktualisiert: 15.05.2012 um 16:30 UhrKommentare

    Rhododendron schätzt Kaffeesatz als Dünger

    Foto © APA

    Mancher Hobbygärtner schwört darauf, seine Pflanzen mit Kaffeesatz zu düngen. Doch nicht allen tut das gut, warnt Oliver Fink vom deutschen Verband der GartenBaumschulen. "Kaffeesatz ist kein Dünger, sondern ein organisches Material, das teils mit Säure untersetzt ist. Das tut nur Gewächsen gut, die einen säurehaltigen Boden mögen."

    Azalee und Rhododendron, Engelstrompete, Heidelbeere und Hortensie belohnen die gelegentliche Portion Kaffeesatz mit Wuchsfreudigkeit, während Kakteen oder Steingartenpflanzen die Gabe eher übelnehmen. "Im Kompost ist Kaffeesatz - ruhig samt Filtertüte - auf jeden Fall gut aufgehoben", sagt Fink. Denn das überbrühte Kaffeemehl steuere dem Boden Kalium, Phosphor und mineralische Stoffe bei.

    Quelle: APA

    Mehr Grünes in Haus & Garten

    Mehr aus dem Web

      Garten-Fotoserien

      Homestory: Ein Häuschen für den Garten 

      Homestory: Ein Häuschen für den Garten

       

      Plobergers Garten-ABC auf einen Blick

      KLZ/Kanizaj


      KLEINE.tv

      Bienen "app" und zu mal füttern

      Auch der deutsche Bundeslandwirtschaftsminister zeigt sich hilfsbereit z...Noch nicht bewertet

       

      Immo & Wohnen-Newsletter

      Die neuesten Möbel-Trends für Ihr zu Hause, architektonische Gustostückerln und viel Service rund um Haus und Garten per E-Mail!

       

      Gartenguide

      Blumen-Schmuck-Gärtner: Ihr Wegweiser zu den steirischen Garten-Experten



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang