Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Oktober 2014 22:42 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Wohnen in der Natur Warum ich mich nicht hängen lassen kann Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Grünes in Haus & Garten Nächster Artikel Wohnen in der Natur Warum ich mich nicht hängen lassen kann
    Zuletzt aktualisiert: 23.04.2012 um 12:04 UhrKommentare

    Oberste Knospe am Gladiolenstiel entfernen

    Foto © APA

    Die oberste Knospe an einem Gladiolenstiel raubt den anderen Knospen Kraft. Sie sollte daher stets entfernt werden, damit alle anderen Knospen gleichmäßiger versorgt werden, rät das Blumenbüro Holland. An einem Stiel könne eine Gladiole bis zu 20 Einzelblüten bilden.

    Das Blumenbüro empfiehlt, die Stiele der Schnittblume in Bodenvasen aus Holz zu stellen, die das exotische Flair der Zwiebelblume mit Ursprung in Südafrika unterstreichen. So komme auch die beeindruckende Länge der Stiele von bis zu 1,50 Meter gut zur Geltung. Wer die Gladiole auf Balkon oder Terrasse setzen mag, sollte eine vorgetriebene Knolle im Mai in die Erde bringen.

    Quelle: APA

    Mehr Grünes in Haus & Garten

    Mehr aus dem Web

      Blütenzauber und Gartenträume

      Garten-Fotoserien

      Siegerehrung der Blumenolympiade 2014 in Pörtschach 

      Siegerehrung der Blumenolympiade 2014 in Pörtschach

       

      Plobergers Garten-ABC auf einen Blick

      KLZ/Kanizaj


      Blumenschmuckbewerb 2014

      Die rund 38.000 Teilnehmer bei der 55. Ausgabe der "Flora" ließen das Land aufblühen. Die Sieger wurden am Donnerstag in Krieglach gekürt.

      KLEINE.tv

      Der "Kleine Zeitung"-Redaktionsgarten

      In den Büros der "Kleinen Zeitung" grünt und blüht es - Pflanzenflüstere...Noch nicht bewertet

       

      Immo & Wohnen-Newsletter

      Die neuesten Möbel-Trends für Ihr zu Hause, architektonische Gustostückerln und viel Service rund um Haus und Garten per E-Mail!

       

      Gartenguide

      Blumen-Schmuck-Gärtner: Ihr Wegweiser zu den steirischen Garten-Experten



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!