Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. April 2014 18:36 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Gartenpflanzen sind massiv mit Pestiziden belastet Österreicher nutzen Garten zur Arbeit und Entspannung Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Grünes in Haus & Garten Nächster Artikel Gartenpflanzen sind massiv mit Pestiziden belastet Österreicher nutzen Garten zur Arbeit und Entspannung
    Zuletzt aktualisiert: 05.03.2012 um 10:28 UhrKommentare

    Kübelpflanzen jetzt zurückschneiden und umtopfen

    Foto © APA

    Kübelpflanzen müssen nach der Winterpause ein bisschen gehegt und gepflegt werden: Sie brauchen nun einen sogenannten Verjüngungsschnitt. Der ideale Zeitpunkt dafür sei das zeitige Frühjahr, wenn die Pflanzen kurz vor dem neuen Austrieb stehen, rät der Zentralverband Gartenbau in Bonn.

    Dann heilen die Schnittwunden durch das Triebwachstum auch schnell ab. Wer allerdings einen Rückschnitt erst nach dem neuen Austrieb durchführt, entferne auch die neuen Triebe und hemme die Wuchskraft der Kübelpflanzen. Kübelpflanzen vertragen grundsätzlich auch vor dem Einräumen ins Winterquartier einen leichten Rückschnitt. Allerdings sollten die eigentlichen Schnittmaßnahmen erst vor dem Ausräumen ins Freie erfolgen, erklärt der Zentralverband. Daran schließe sich auch das Umtopfen an, wenn die Pflanze zu groß für den Topf geworden ist. Kleine Kübelpflanzen bekommen einen Topf, der rund um den Ballen ein bis zwei fingerbreit mehr Platz bietet als der alte. Bei älteren Pflanzen, die nicht mehr viel wachsen sollen, werde der Wurzelballen beim Umtopfen etwas verkleinert.

    In den neuen Topf komme über das Abzugsloch eine Tonscherbe, dann eine Schicht Blähton oder Kies, erläutert der Verband. Nach der Drainageschicht komme etwas Substrat in den neuen Topf, darauf werde die Pflanze möglichst gerade gestellt. Vorsichtig werde dann der Wurzelballen leicht aufgerissen. Das bewirke, dass sich neue Faserwurzeln bilden, die in das frische Substrat hineinwachsen. Die Lücken rund um den Wurzelballen werden mit Substrat geschlossen, dann angedrückt. Ganz zum Schluss müsse die Pflanze im Topf gut gewässert werden.

    Quelle: APA

    Mehr Grünes in Haus & Garten

    Mehr aus dem Web

      Garten-Fotoserien

      Blumenmarkt in Villach 

      Blumenmarkt in Villach

       

      Plobergers Garten-ABC auf einen Blick

      KLZ/Kanizaj


      KLEINE.tv

      Bienen: Zu Besuch im Steirischen Imkerzentrum

      In der Steiermark ist die Leidenschaft für das Imkern entbrannt - die Ku...Bewertet mit 4 Sternen

       

      Prachtstücke von Gärten

      KLZ/Scheriau

      Immo & Wohnen-Newsletter

      Die neuesten Möbel-Trends für Ihr zu Hause, architektonische Gustostückerln und viel Service rund um Haus und Garten per E-Mail!

       

      Gartenguide

      Blumen-Schmuck-Gärtner: Ihr Wegweiser zu den steirischen Garten-Experten



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang