Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 27. August 2014 21:04 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Die schönsten Schattenseiten Im Duftrausch des Flieders Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Grünes in Haus & Garten Nächster Artikel Die schönsten Schattenseiten Im Duftrausch des Flieders
    Zuletzt aktualisiert: 11.04.2010 um 05:10 UhrKommentare

    Der Garten als Hotel für Tiere

    Nisthilfen sind voll im Trend. Wer jedoch den Nachwuchs von Wildbienen & Co. unterstützen möchte, muss darauf achten, dass auch genügend Nahrung vorhanden ist.

    Foto © APA

    Ein Garten, umgeben von einer hohen Thujenhecke, in dem der Rasen akribisch kurz gehalten wird, ist längst nicht mehr im Trend. Seit einigen Jahren schwört man wieder auf die Nähe zur Natur - und neuerdings erleben Nisthilfen einen ungeheuren Boom.

    "Viele Tiere brauchen die Unterstützung des Menschen, da Lebens- und vor allem Brutraum verloren gegangen sind", erklärt Klaus Krainer, Geschäftsführer der Arge Naturschutz. Die Naturschutzorganisation bietet Nisthilfen an, die sich problemlos auch in einem kleinen Garten montieren lassen: Insektenhotels für Wildbienen, Hummeln oder Marienkäfer, Nistkästchen für Vögel und Fledermäuse sowie Rückzugsinseln für Igel. "Ein wenig Geduld ist schon gefragt, denn nicht jede Nisthilfe wird sofort besiedelt. Außerdem sollte man darauf achten, dass sie richtig aufgestellt wird, katzen- und mardersicher ist oder sich nicht in der Nähe einer viel befahrenen Straße befindet. Da hat's wenig Sinn, etwa dem Igel ein Heim zu bieten, wenn er kurze Zeit später von einem Auto überfahren wird", warnt Krainer vor falschem Enthusiasmus.

    Passen die Rahmenbedingungen, dann wird man über die Artenvielfalt im Garten schnell staunen. Es genügt schon, einen Winkel ein bisschen verwildern zu lassen und Brennnesseln nicht gleich auszurupfen. Ihre Blätter schmecken vielen Raupen, im Sommer wird's dann von Faltern nur so wimmeln.

    Trockene, sandige Bereiche, die gut zu durchlöchern sind, werden Grillen anlocken. Ein alter Zaunpflock aus unbehandeltem Holz dient Wespen als Baumaterial. Ein Buchenscheit mit Löchern, ein Joghurtbecher, in den man Bambushalme stopft, sonnig, regen- und windgeschützt aufgestellt - und schon ist die Nisthilfe für Insekten fertig. "Aber, Achtung! Zur Nisthilfe muss man auch die Nahrungsquelle schaffen. Auf Hybridpflanzen sollte man verzichten. Pflanzt man hingegen Rosmarin oder Lavendel, dann spielt sich's dort ab", verweist Krainer auf die Vorlieben von Wildbienen oder Hummeln. Außerdem fliegen diese Insekten auf Glockenblumen, Hahnenfuß und Löwenzahn. Ebenfalls empfehlenswert sind Obsthölzer wie Brombeere, Himbeere oder Stachelbeere. Sie spenden Nektar und Pollen und belohnen den Menschen mit saftigen Früchten.

    Keine Konkurrenz

    Die Nachtviole betört mit ihrem Duft nicht nur den Gartenbesitzer, sondern auch Insekten, die wiederum die Fledermäuse auf dem Plan rufen. Diese Jäger der Nacht siedeln übrigens gerne in Vogel-Nistkästchen, wobei man unerwünschte Konkurrenz nicht zu fürchten braucht. Im naturnahen Garten ist Platz für alle.

    Sind die Lebensbedingungen im Biotop ideal, werden Frösche und Kröten von selbst kommen. Niemals sollte man die Tiere irgendwo auflesen und daheim anzusiedeln versuchen. Sie werden sich nicht wohlfühlen.

    ULRIKE GREINER

    Artenschutz

    Bedrohung. Viele Tierarten sind selten geworden oder vom Aussterben bedroht, weil Lebensräume verloren gegangen sind. Die Arge Naturschutz bietet nun Nisthilfen für zahlreiche Arten an. Hergestellt werden die Hilfen von sozialen Betrieben (Contrapunkt, Neue Arbeit). Mehr Info und Bestellmöglichkeiten bei der Arge unter Telefon 0463/ 32 96 66 oder im Internet unter www.arge-naturschutz.at

    Mehr Grünes in Haus & Garten

    Mehr aus dem Web

      Blütenzauber und Gartenträume

      Garten-Fotoserien

      Museenfest im Botanischen Garten in Klagenfurt 

      Museenfest im Botanischen Garten in Klagenfurt

       

      Plobergers Garten-ABC auf einen Blick

      KLZ/Kanizaj


      KLEINE.tv

      Kräuterfest in Irschen: Die Magie der Kräuter

      "Magie und Kräuter" lautet das Motto des diesjährigen Kräuterfestivals, ...Bewertet mit 3 Sternen

       

      Immo & Wohnen-Newsletter

      Die neuesten Möbel-Trends für Ihr zu Hause, architektonische Gustostückerln und viel Service rund um Haus und Garten per E-Mail!

       

      Gartenguide

      Blumen-Schmuck-Gärtner: Ihr Wegweiser zu den steirischen Garten-Experten



      Seitenübersicht

      Bitte Javascript aktivieren!