Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 17. April 2014 14:56 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Werbung
    Zuletzt aktualisiert: 13.04.2012 um 13:18 UhrKommentare

    "Man sollte sich mehr Zeit lassen"

    Nachgefragt bei Mag. Christian Murhammer, Geschäftsführer des Fertighausverbands:

    Welche Fragen stellen sich angehende "Fertig-Häuslbauer"?
    CHRISTIAN MURHAMMER: Was vielen auf der Zunge brennt, ist die Sicherheit: technisch, rechtlichundfinanziell. Eskommtauf das Vertrauensverhältnis an. Vorschnelle Entscheidungen bringen hier nichts, man sollte sich mehr Zeit lassen und sich nicht von Emotionen überwältigen lassen.

    Ihr Tipp?
    MURHAMMER: Realistisch an die Dinge herangehen, die eigenen Möglichkeiten richtig einschätzen! Bei Firmen checken, wie sie wirtschaftlich dastehen, sich über die Gewährleistung informieren. Man könnte sich Referenzkunden nennen lassen und recherchieren, dann erst die Details besprechen und nochmals alles abwägen.

    Wie sieht denn das Fertighaus der Zukunft aus?
    MURHAMMER: Ganz allgemein gesagt: Es ist wie in der Kfz- Branche. In den 1970ern war ein Auto eben ein Auto, später kamen Airbags, Klima und Co. Anfangs waren das Extras mit Aufpreis, heute ist das Standard. Das Fertighaus wird sich ähnlich entwickeln – hin zu einem Grundpaket mit ganz essenziellen Dingen. Es muss einfach in diese Richtung gehen –unddas wirdsichauchkostenmäßig positiv auswirken.


    Mehr Bauen und Wohnen

    Mehr aus dem Web


      Werbung

      Vertrautes Material in neuer Vielfalt

      Foto: KK



      Energie vergleichen

      Energievergleich

       

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter

      So viel kosten Baugründe in der Steiermark

      Fotolia

      Homestorys

      Foto: Oliver Wolf

      Wie wohnen Sie?

      Ein kuscheliges Sofakissen, ein alter Bilderrahmen vom Flohmarkt, nostalgisches Silberbesteck: Zeigen Sie uns Ihr liebstes Möbelstück!

       

      Immo & Wohnen-Newsletter

      Die neuesten Möbel-Trends für Ihr zu Hause, architektonische Gustostückerln und viel Service rund um Haus und Garten per E-Mail!

       

      Sicherheit für Ihr Heim

      Fotolia: remar

      Schon mit wenigen Maßnahmen an Ihrem Eigenheim können Sie Einbrechern die "Arbeit" erschweren.

       

      KLEINE.tv

      Burg Taggenbrunn: Kein Stein bleibt auf anderem

      Über St. Veit an der Glan thront derzeit eine der interessantesten Baust...Bewertet mit 5 Sternen

      Sprechstunde

      Umbau, Neubau oder Sanierung: Was auch immer Sie von einem Architekten wissen wollen: Schicken Sie Ihre Frage per E-Mail an die Kammer der Ziviltechniker für Steiermark und Kärnten. Die Antworten werden in regelmäßigen Abständen hier veröffentlicht.

       

      Immo-Fotoserien

      "amm": Architektenmöbel 

      "amm": Architektenmöbel

       

      Der Maler-Guide

      istock
       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang