Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. Juli 2014 19:28 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Alter Charme mit neuem Blickfang Wie man Träume "stufenlos" lebt ... Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Bauen und Wohnen Nächster Artikel Alter Charme mit neuem Blickfang Wie man Träume "stufenlos" lebt ...
    Zuletzt aktualisiert: 14.04.2009 um 10:11 UhrKommentare

    Ein Blick durch das Förder-Dickicht

    Wer sein Haus thermisch sanieren will, muss sich vorher durch einen Förder-Dschungel kämpfen. Fünf Fragen und Antworten, wie Sie zu Ihrem Geld kommen.

    Thermische Sanierung wird ab 14.4.09 vom Bund gefördert.

    Foto © APThermische Sanierung wird ab 14.4.09 vom Bund gefördert.

    1.Wer fördert die thermische Sanierung meines Hauses?

    ANTWORT: Förderungen gibt es vom Bund, vom Wohnbauressort des Landes und vom Landesumweltressort. Diese drei Förderquellen sind unabhängig von einander; die Mittel müssen deshalb bei jeder Stelle extra beantragt werden (siehe Infobox).

    2.Welche Maßnahmen werden gefördert?

    ANTWORT: Der Bund und das Wohnbaureferat des Landes fördern alle Maßnahmen zur thermischen Sanierung (etwa Fassadendämmung oder Fenstertausch). Vom Umweltressort gibt's zusätzlich Mittel für die Umstellung auf erneuerbare Energie beim Heizen (etwa Umrüstung von Öl- auf Pelletsheizungen oder Solaranlagen).

    3.Wie viel Geld bekomme ich für eine thermische Sanierung?

    ANTWORT: Der Bund zahlt 20 Prozent der Kosten, maximal aber 5000 Euro. Die Förderhöhe des Landesumweltressorts hängt vom verwendeten Heizsystem ab. (Details unter www.energieberatungssstelle.steiermark.at) Das Wohnbauressort hat die Sanierungs-Förderungen heuer deutlich aufgestockt. Ab drei Sanierungsmaßnahmen gibt es 30 Prozent Annuitätenzuschuss für ein Bankdarlehen, bei weniger als drei Maßnahmen 15 Prozent. Förderbar sind Gesamtkosten bis zu 30.000 Euro. "So attraktiv waren die Förderbedingungen noch nie", sagt Wohnbaulandesrat Johann Seitinger.

    4.Sollte man sich mit dem Förderansuchen beeilen?

    ANTWORT: Experten empfehlen, bald zu handeln. Der Fördertopf des Bundes fasst für Privathaushalte 50 Millionen Euro. Es ist damit zu rechnen, dass er binnen Jahresfrist leer ist. Dann bleiben nur noch die Landesförderungen.

    5.Was ist mit der Wohnbauförderung für Häuslbauer?

    ANTWORT: Die Auflagen werden schrittweise strenger. So will man die Häuslbauer langsam den Passivhausstandard heranführen.

    GÜNTER PILCH

    Mehr Bauen und Wohnen

    Mehr aus dem Web

      Vertrautes Material in neuer Vielfalt

      Foto: KK


      So viel kosten Baugründe in der Steiermark

      Fotolia

      Energie vergleichen

      Energievergleich

       

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter

      Bauratgeber Steiermark

      Zum Bauratgeber

      Homestorys

      Foto: Oliver Wolf

      Wie wohnen Sie?

      Ein kuscheliges Sofakissen, ein alter Bilderrahmen vom Flohmarkt, nostalgisches Silberbesteck: Zeigen Sie uns Ihr liebstes Möbelstück!

       

      Immo & Wohnen-Newsletter

      Die neuesten Möbel-Trends für Ihr zu Hause, architektonische Gustostückerln und viel Service rund um Haus und Garten per E-Mail!

       

      Sicherheit für Ihr Heim

      Fotolia: remar

      Schon mit wenigen Maßnahmen an Ihrem Eigenheim können Sie Einbrechern die "Arbeit" erschweren.

       

      KLEINE.tv

      Einbruchs-Schutz: Sorgenfrei in den Urlaub

      Gerade in der Urlaubszeit machen sich viele Gedanken um die Sicherheit i...Bewertet mit 5 Sternen

      Sprechstunde

      Umbau, Neubau oder Sanierung: Was auch immer Sie von einem Architekten wissen wollen: Schicken Sie Ihre Frage per E-Mail an die Kammer der Ziviltechniker für Steiermark und Kärnten. Die Antworten werden in regelmäßigen Abständen hier veröffentlicht.

       

      Immo-Fotoserien

      Grazer Altbaujuwel mit Persönlichkeit 

      Grazer Altbaujuwel mit Persönlichkeit

       

      Der Maler-Guide

      istock
       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!