Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 19. April 2014 16:52 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
     
    Eben anders Schritt für Schritt zum neuen Haus Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Mein Zuhause Nächster Artikel Eben anders Schritt für Schritt zum neuen Haus
    Zuletzt aktualisiert: 05.10.2007 um 10:34 Uhr

    Die etwas andere Agentur

    Sie arbeiten für Red Bull und setzen auf Low-Budget-Möbel: Ein Besuch bei den Designern der Grazer "permanent unit".

    Die "permanent unit" treibt es bunt

    Foto © Andreas PrücklerDie "permanent unit" treibt es bunt

    Begonnen hat alles mit einer virtuellen Firma an der Fachhochschule Joanneum. Im Juni schließlich wurde aus der Übung Ernst und aus dem virtuellen ein echtes Unternehmen. Ein echt gut laufendes sogar. Denn mittlerweile stehen in der Kreativwerkstatt von Georg Dinstl, Simon Lemmerer, Oliver Toman und Josef Wurm Aufträge für Red Bull, Völkl oder die Ästhetiker auf der Tagesordnung. Und was dabei noch mehr erstaunt: Die vier Jungs haben insgesamt gerade einmal 1000 Euro in ihre "permanent unit" im Atelierhaus der Stadt Graz investiert.

    Mix. "Es ist cool, dass das Projekt aus einer langen Freundschaft entstanden ist. Risiko sind wir trotzdem keines eingegangen", sagt Dinstl, der vorrangig für Schablonenkunst und Mediendesign zuständig ist. "Den Computer hat jeder von uns selbst mitgebracht, die Möbel stammen von der Caritas oder IKEA." Dazu kommen Mitbringsel von Freunden, die der Werkstatt ihre schräge Note verleihen. Die Bandbreite reicht dabei vom Poster bis zum Plüschtier, der Grazer Künstler ILA, der ebenfalls im Atelierhaus werkt, hat einen Sofa-Sessel beigesteuert.

    Collage Living. "Wir nennen das Collage Living", sagt Dinstl, "und wir fühlen uns hier richtig wohl". So wohl, dass die Jungs dreiviertel ihrer Zeit im rund 90 Quadratmeter umfassenden Atelier verbringen. In der urigen Sitzecke etwa treffen sich die vier kreativen Jungunternehmer zu Besprechungen, der angrenzende Werkraum fungiert als Spielwiese für Graffiti und Schablonenkunst. Hier sind Streetart und Jugendkultur keine Marketingfloskeln.

    Keine Kopie. "Grafik-Design hat sich ja schon immer an den Styles der Jugendkultur bedient. Im Gegensatz zu vielen anderen kopieren wir diese aber nicht, sondern leben mit der Realität mit", sagt Josef Wurm, der seit kurzem auch im Programmbeirat des Grazer Forum Stadtpark sitzt. "Wir wollen zeigen, dass man es auch anders machen kann."

    Kreatives Chaos. Etwas anders als in anderen Werbeagenturen sehen auch die einzelnen Arbeitsplätze aus. Die Computer und Schreibtische sind mit Stickern und Graffiti überzogen, die Arbeitsunterlagen in kreativem Chaos übereinander gestapelt. Transportkisten aus Holz dienen als Beistelltisch oder auch als Bar. Arbeit, Kunst und Leben greifen hier nahtlos ineinander über. Es ist, als würde man eine Szene-Agentur in Berlin betreten. Warum also gerade Graz? "Wir wollen in Graz arbeiten, weil es uns hier Spaß macht und gefällt", sagt Wurm. "Und nicht dorthin gehen, wo wir den Erfolg womöglich leichter haben könnten."

    ANDREAS PRÜCKLER

    Fotoserie

    permanent unit

    Die "permanent unit" befindet sich im Atelierhaus der Stadt Graz in der Monsbergergasse 5. Dort arbeiten u. a. auch Gustav Troger und ILA.

    Die Arbeitsfelder sind Grafik-Design, Fotografie, Graffiti, Illustration, Kunst.

    Kunden: Red Bull, Ästhetiker, Völkl Freeski, Bali Surfcamp oder Sixtynine Magazine (erscheint demnächst).

    Mehr Mein Zuhause

    Mehr aus dem Web




      Energie vergleichen

      Energievergleich

       

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter

      So viel kosten Baugründe in der Steiermark

      Fotolia

      Homestorys

      Foto: Oliver Wolf

      Wie wohnen Sie?

      Ein kuscheliges Sofakissen, ein alter Bilderrahmen vom Flohmarkt, nostalgisches Silberbesteck: Zeigen Sie uns Ihr liebstes Möbelstück!

       

      Immo & Wohnen-Newsletter

      Die neuesten Möbel-Trends für Ihr zu Hause, architektonische Gustostückerln und viel Service rund um Haus und Garten per E-Mail!

       

      Sicherheit für Ihr Heim

      Fotolia: remar

      Schon mit wenigen Maßnahmen an Ihrem Eigenheim können Sie Einbrechern die "Arbeit" erschweren.

       

      KLEINE.tv

      Burg Taggenbrunn: Kein Stein bleibt auf anderem

      Über St. Veit an der Glan thront derzeit eine der interessantesten Baust...Bewertet mit 5 Sternen

      Sprechstunde

      Umbau, Neubau oder Sanierung: Was auch immer Sie von einem Architekten wissen wollen: Schicken Sie Ihre Frage per E-Mail an die Kammer der Ziviltechniker für Steiermark und Kärnten. Die Antworten werden in regelmäßigen Abständen hier veröffentlicht.

       

      Immo-Fotoserien

      Haus und Hof 

      Haus und Hof

       

      Der Maler-Guide

      istock
       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang