Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Oktober 2014 15:12 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
     
    Wohnbeihilfe für Steirer wird erhöht Der Tourist als Untermieter Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Mein Zuhause Nächster Artikel Wohnbeihilfe für Steirer wird erhöht Der Tourist als Untermieter
    Zuletzt aktualisiert: 28.11.2012 um 13:46 UhrKommentare

    Ein Fall für zwei

    Gerhard Renner und Thomas Hebar vom Ikea-Montageteam sind seit zehn Jahren in ganz Österreich unterwegs. Mit Daniela Bachal plauderten sie aus der Handwerkerschule.

    Gerhard Renner und Thomas Hebar vom Ikea-Montageteam

    Foto © Marija Kanizaj Gerhard Renner und Thomas Hebar vom Ikea-Montageteam

    Sie kommen viel herum: Gerhard Renner und Thomas Hebar sind seit 10 Jahren gemeinsam in ganz Österreich unterwegs, um Ikea-Möbel zusammenzubauen. Sie kommen dabei sowohl in einfache Studentenwohnungen als auch in Jagdschlösser und Luxusvillen. Die zwei gelernten Tischler über ihre Erlebnisse zwischen Werkzeugkiste, Küchenkästen und Kunden, denen gar keine Schraube fehlt.

    Gerufen werden wir meistens . . .

    . . . um eine neue Küche zusammenzubauen. Das macht etwa 65 Prozent der Arbeit aus.

    Unter den Kunden sind . . .

    . . . alle Bevölkerungsschichten im Alter von 18 bis 70 Jahren. Das geht von einfachen Leuten auf dem Land bis hin zu Studenten und Uni-Professoren. Einmal sind wir um halb acht in der Früh auf einer Baustelle einem Mann mit Latzhose und Gummistiefeln gegenübergestanden - das war der Hausherr: ein doppelter Doktor.

    Dass bei Ikea immer ein paar Schrauben fehlen . . .

    . . . ist ein altes Klischee, das einfach nicht stimmt. Wenn Kunden Kleinteile nicht finden können, kleben sie erfahrungsgemäß fast immer innen im Verpackungsmaterial, das sie bereits zum Müll getragen haben. Wenn bei einer Lieferung tatsächlich einmal etwas schiefgeht, wird per Taxi das fehlende Stück nachgeliefert.

    Ikea kommt öfter als man denkt . . .

    . . . die Kerzen und Servietten von Ikea sehen wir überall. Wir sind auch schon in einem Haus voller Antiquitäten gestanden, wo mittendrin ein Ikea-Expedit-Regal um 49,90 aufgestellt war. Oft sehen wir zweimal nach, ob wir an der richtigen Adresse sind, wenn wir wieder vor einem halben Schloss stehen. Tatsächlich ist in diesen Häusern oft das Kinderzimmer von Ikea. Bei einem Grafen haben wir einmal einen Ikea-Schrankraum eingebaut. Es passiert auch immer wieder, dass wir in einem Haus eine sündteure Markenküche nur zum Herzeigen vorfinden - die Ikea-Küche bauen wir dann nebenan als Arbeitsküche ein. Eigentlich haben wir schon überall Ikea-Küchen aufgestellt: Das geht vom Partykeller über die Garage bis zur Waschküche. Manchmal sind die Geräte, die ein Kunde bereits hat, doppelt so teuer wie die Küche, in die wir sie dann einbauen.

    Wenn ein Kunde sich überschätzt . . .

    . . . es kommt schon vor, dass jemand glaubt, so eine Küche sei schnell zusammengeschraubt und dann ratlos vor 180 Teilen steht. Dann sollen wir aber sofort kommen. Ein Uni-Professor hat für seine Küchenmontage nach so einem Erlebnis allen Ernstes EINEN Mann für drei Stunden bestellt.

    Wenn selbst der Profi stöhnt . . .

    . . . einen Lattenrost zusammenzubauen, ist unlustig. Ein Bett mit vielen Teilen macht auch keinen Spaß. Es gibt ein paar Produktnamen, wenn die auf dem Lieferschein stehen, entkommt uns schon einmal ein "Jessas Maria!" Wirklich Spaß macht hingegen die Tüftelei, wenn eine Küche genau anzupassen ist.

    Das Werkzeug der Kunden . . .

    . . . kommt fast immer zur Sprache, wenn jemand meint, sich rechtfertigen zu müssen, weil er seine Möbel nicht selbst zusammenbaut. Der Standardsatz ist: "Mir fehlt leider das richtige Werkzeug." Dabei braucht man doch nicht viel mehr als einen Akkuschrauber um 19,90 Euro. Aber wir haben diesen Job gelernt - und jeder sollte machen, was er tatsächlich kann.

    Der Montagetipp vom Profi . . .

    . . . Lesen Sie die Beschreibung, da ist alles eh genau abgebildet! Auch wir kommen nicht ohne Bedienungsanleitung aus.

    Am meisten Arbeit haben wir . . .

    . . . in der Zeit vor Weihnachten. Alle wollen mit ihrer Einrichtung noch vor dem 24. Dezember fertig sein.

    Daniela Bachal

    Fakten

    Das Ikea-Montageteam kommt seit 2008 von der Tischlerei Kraßnig GmbH. Das Kärntner Unternehmen ist mit seinen insgesamt 12 Montageteams täglich in Kärnten, der Steiermark, Tirol und Salzburg für Ikea-Kunden unterwegs. Gerhard Renner und Thomas Hebar haben mit ihrer 10-jährigen Erfahrung in dem Bereich die Gebietsleitung Steiermark übernommen.

    Mehr Mein Zuhause

    Mehr aus dem Web



      So viel kosten Baugründe in der Steiermark

      Fotolia

      Energie vergleichen

      Energievergleich

       

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter

      Bauratgeber Steiermark

      Zum Bauratgeber

      Homestorys

      Foto: Oliver Wolf

      Wie wohnen Sie?

      Ein kuscheliges Sofakissen, ein alter Bilderrahmen vom Flohmarkt, nostalgisches Silberbesteck: Zeigen Sie uns Ihr liebstes Möbelstück!

       

      Immo & Wohnen-Newsletter

      Die neuesten Möbel-Trends für Ihr zu Hause, architektonische Gustostückerln und viel Service rund um Haus und Garten per E-Mail!

       

      Sicherheit für Ihr Heim

      Fotolia: remar

      Schon mit wenigen Maßnahmen an Ihrem Eigenheim können Sie Einbrechern die "Arbeit" erschweren.

       

      KLEINE.tv

      Katze, Küche, Bad

      In Australien wollte der Käufer eines Hauses auch die Katze des Vorbesit...Noch nicht bewertet

      Sprechstunde

      Umbau, Neubau oder Sanierung: Was auch immer Sie von einem Architekten wissen wollen: Schicken Sie Ihre Frage per E-Mail an die Kammer der Ziviltechniker für Steiermark und Kärnten. Die Antworten werden in regelmäßigen Abständen hier veröffentlicht.

       

      Immo-Fotoserien

      Homestory: Ein Haus mit Flügeln 

      Homestory: Ein Haus mit Flügeln

       

      Der Maler-Guide

      istock
       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!