Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. Oktober 2014 08:26 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
     
    Piepshow im eigenen Garten Wer muss die Zeche fürs Heizen zahlen? Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Mein Zuhause Nächster Artikel Piepshow im eigenen Garten Wer muss die Zeche fürs Heizen zahlen?
    Zuletzt aktualisiert: 14.02.2012 um 15:06 UhrKommentare

    Schimmel an Fensterdichtungen umgehend beseitigen

    Foto © APA

    Im Winter entsteht an Dichtungen von Fenstern und Türen durch Kondenswasser schnell Schimmel - er muss sofort entfernt werden. Wartet man ab, wird es nur schlimmer. Möglich ist dann auch ein höherer Energieverbrauch durch sogenannte Kältebrücken.

    Schimmel sollte schnellstmöglich entfernt werden, anstatt die Arbeit auf wärmere Frühjahrstage zu verschieben, sagt Rolf Buschmann von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. "Sondern so schnell wie möglich erledigen, sonst wird das Problem ja nur größer."

    Die Eile habe noch einen weiteren Grund: Befallene Dichtungen oder schimmlige Ecken im Raum sind meist Ursache einer sogenannten Kältebrücke, durch die Wärme schneller nach außen transportiert wird als an anderen Stellen. Diese Brücken müssten auch wegen des höheren Energieverbrauchs umgehend behoben werden.

    Oberflächlicher Schimmelbefall auf Metall, Keramik, Glas oder lackiertem Holz könne mit einem Haushaltsreiniger abgewaschen werden. Hierbei sollten keine chemischen Spezialmittel verwendet werden, rät die Verbraucherzentrale in dem aktualisierten Ratgeber "Feuchtigkeit und Schimmelbildung". Denn die darin oft enthaltenen Chlorverbindungen könnten die Gesundheit beeinträchtigen. Nach der Reinigung sollte die Fläche mit einem 80-prozentigen Ethylalkohol abgerieben werden und dann gut durchtrocknen. Ist das Dichtungsmaterial aus Silikon, müsse die Stelle ganz entfernt und neu verfugt werden.

    Die Reinigung reiche oft auch bei unbehandeltem Holz nicht aus, da hier der Schimmel leicht ins Material einziehen könne, erläutert Buschmann. Er rät daher, oberflächliche Schimmelflecken umgehend zu entfernen und dann einen Profi überprüfen zu lassen, ob darunter - womöglich unsichtbar - ein tieferer Schimmelbefall des Materials stecke. Der Fachmann sollte auch der Ursache des Befalls auf den Grund gehen.

    Quelle: APA

    Mehr Mein Zuhause

    Mehr aus dem Web



      So viel kosten Baugründe in der Steiermark

      Fotolia

      Energie vergleichen

      Energievergleich

       

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter

      Bauratgeber Steiermark

      Zum Bauratgeber

      Homestorys

      Foto: Oliver Wolf

      Wie wohnen Sie?

      Ein kuscheliges Sofakissen, ein alter Bilderrahmen vom Flohmarkt, nostalgisches Silberbesteck: Zeigen Sie uns Ihr liebstes Möbelstück!

       

      Immo & Wohnen-Newsletter

      Die neuesten Möbel-Trends für Ihr zu Hause, architektonische Gustostückerln und viel Service rund um Haus und Garten per E-Mail!

       

      Sicherheit für Ihr Heim

      Fotolia: remar

      Schon mit wenigen Maßnahmen an Ihrem Eigenheim können Sie Einbrechern die "Arbeit" erschweren.

       

      KLEINE.tv

      Wohnen im Schiffscontainer

      In Washington wird derzeit ein innovatives Apartment-Haus gebaut. Eines,...Bewertet mit 4 Sternen

      Sprechstunde

      Umbau, Neubau oder Sanierung: Was auch immer Sie von einem Architekten wissen wollen: Schicken Sie Ihre Frage per E-Mail an die Kammer der Ziviltechniker für Steiermark und Kärnten. Die Antworten werden in regelmäßigen Abständen hier veröffentlicht.

       

      Immo-Fotoserien

      Homestory: Ein Landhaus in Velden 

      Homestory: Ein Landhaus in Velden

       

      Der Maler-Guide

      istock
       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!