Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. August 2014 09:55 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    GTI-Gäste "zahm" wie noch nie Das "echte" Treffen ist schon vorbei Voriger Artikel Aktuelle Artikel: GTI Nächster Artikel GTI-Gäste "zahm" wie noch nie Das "echte" Treffen ist schon vorbei
    Zuletzt aktualisiert: 24.05.2009 um 20:38 UhrKommentare

    Deutlich weniger Besucher beim GTI-Treffen

    Besucherrückgang konnte nicht gestoppt werden. 120.000 Besucher kamen laut Veranstalter nach Reifnitz. 2003 waren es noch 200.000.

    Girlpower beim GTI-Treffen

    Foto © Helmuth WeichselbraunGirlpower beim GTI-Treffen

    Man ist bescheiden geworden: Offiziell freut sich der Veranstalter des GTI-Treffens am Wörthersee heuer über 120.000 Besucher an vier Tagen. 2008 waren es noch 160.000.

    Besucherdesaster. Es ist noch nicht lange her, da hätte man durchaus von einem Besucherdesaster gesprochen. Immerhin konnte bis vor Kurzem jedes Jahr die 200.000-Besucher- Marke erreicht werden. War die Wirtschaftskrise schuld? Verlieren die Kultautos ihre Anziehungskraft? Oder fühlen sich die GTI-Fahrer am Wörthersee nicht mehr wohl - zu teuer, zu viel Polizei? Das Wetter kann es heuer wohl nicht gewesen sein. Fragen, die jetzt Veranstalter und Touristiker beschäftigen werden. Denn nächstes Jahr - das GTI-Treffen geht vom 12. bis 16 Mai 2010 über die Bühne - will man wieder Rekorde brechen.

    Abschlussbilanz. Am Sonntag präsentierte die Polizei für das "ruhigste GTI-Treffen aller Zeiten" ihre Abschlussbilanz. "Insgesamt wurden weniger Übertretungen registriert als die Jahre zuvor", meint Polizeisprecher Rainer Dionisio. Es gab 16 Körperverletzungen (2008: 18). 10 Verkehrsunfälle mit zehn Verletzten wurden registriert (2008 13 Unfälle mit 17 Verletzten) und es wurden heuer 36 Führerscheine abgenommen (2008: 41). Zum Vergleich: Im Jahr 2002 wurden ebenfalls 36 Führerscheine abgenommen - bei 200.000 Besuchern.

    300 Polizeibeamte. Heuer wurden laut Polizei gleich viele Strafmandate wie in 2008 ausgestellt, aber es gab um 25 Prozent mehr Radaranzeigen. "Es wurde aber nicht generell gerast, sondern in den vorhandenen Räumen die reduzierten Höchstgeschwindigkeiten überschritten", sagt Dionisio. Ein interessantes Detail: 1998 standen beim GTI-Treffen 80 Polizeibeamte im Einsatz, heuer waren es immerhin 300.

    CLAUDIA BEER-ODEBRECHT

    Mehr GTI

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Bilanz: Das 33. GTI-Treffen ist Geschichte

      Das 33. GTI-Treffen ist Geschichte. Um den Wörthersee und vor allem in R...Bewertet mit 2 Sternen

       


      GTI-Fotos

      GTI-Treffen: Wechselhaftes Wetter störte die Besucher nicht 

      GTI-Treffen: Wechselhaftes Wetter störte die Besucher nicht

       

      Will Auto haben

      www.willhaben.at
       

      ÖAMTC-WARNUNG

      ÖAMTC

      Newsletter

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!