Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. April 2014 05:23 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Leere Lastwagen auf Europas Straßen Bis 2018 noch mehr Landesstraßen desolat Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Mein Auto Nächster Artikel Leere Lastwagen auf Europas Straßen Bis 2018 noch mehr Landesstraßen desolat
    Zuletzt aktualisiert: 12.03.2008 um 11:54 Uhr

    Ingolstadt jubelt: Audi-Gewinn explodierte 2007 regelrecht

    Audi hat 2007 hat offenbar vom Trend zu größeren und teureren Autos profitiert und konnte zudem die Produktivität steigern: Nun soll die Millionengrenze beim Absatz geknackt werden.

    964.151 neue Audis im Jahr 2007

    Foto © Audi964.151 neue Audis im Jahr 2007

    Die Ingolstädter fuhren zum zwölften Mal in Folge eine Rekordbilanz ein: Das operative Ergebnis kletterte auf 2,7 Milliarden Euro, ein Plus von 34 Prozent zum Vorjahr. Dies sei das bisher höchste Ergebnis aus der operativen Geschäftstätigkeit, sagte Vorstandschef Rupert Stadler am Dienstag in Ingolstadt. Der Umsatz legte um 7,9 Prozent auf 33,617 Milliarden Euro zu.

    Mitarbeiter-Plus

    2007 ist die Zahl der Audi-Mitarbeiter um 2,5 Prozent auf 54.000 weltweit gestiegen.

    964.151 Autos. Der zum VW-Konzern gehörende Autobauer Audi hat 2007 vom Trend zu größeren und teureren Autos profitiert: Das Wachstum sei vor allem auf den Verkauf teurer Fahrzeuge zurückzuführen, wie den Geländewagen Q7, Modelle der TT-Familie, den A5 und den Supersportwagen R8. Zudem habe Audi die Kosten gesenkt und die Produktivität gesteigert, sagte Finanzvorstand Axel Strotbek. Im vergangenen Jahr verkauften die Ingolstädter weltweit 964.151 Autos, ein Plus von 6,5 Prozent.

    Millionengrenze im Visier. 2008 werde Audi beim Absatz die Millionengrenze knacken, bekräftigte Stadler. Im Februar legte die Zahl der verkauften Autos um 2,6 Prozent auf 71.348 zu. Für den März erwartet der Vorstandschef eine Absatzdelle, weil sich der Modellwechsel beim volumenstärksten Modell A4 negativ auswirke. Ab April sei wieder mit Wachstumsraten zu rechnen.

    Erfolg auch in den USA. Stadler sagte weiter, auf dem weltgrößten Automarkt USA, wo Audi weit hinter dem Münchner Konkurrenten BMW liegt, werde der Absatz im laufenden Jahr trotz der Marktschwierigkeiten zulegen. "In diesem Jahr werden wir die 100.000er-Hürde überspringen". Bis 2015 soll sich die Absatzzahl von zuletzt 93.500 verdoppeln, bekräftigte er.


    Fotoserien

    Zukunftspläne

    In den kommenden acht Jahren werde Audi sein Wachstum durch massive Erweiterung der Produkt-
    palette von jetzt 25 auf 40 Modelle
    vorantreiben. Zu-
    dem solle es in allen zahlen-
    mäßig großen Baureihen künftig spritsparende Modelle geben.

    Mehr Mein Auto

    Mehr aus dem Web

      Fahrzeugsuche

      Ein Service von

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter



      KLEINE.tv

      Porschevergleich auf hohem Niveau

      Heißes Duell: Der Porsche 911 Turbo S im Vergleich mit der 930-er Baurei...Noch nicht bewertet

       

      Service für Sie

      Der ÖAMTC testete aktuelle Pneus.

      Neue Regelungen kommen.

      Was im neuen Jahr zu beachten ist.

      Die beste Route zum Ziel.

      Was stimmt und was nicht.

       

      Gebraucht, aber gut

      Dan Race - Fotolia.com

      Sie suchen nach Ihrem Traumauto? Die Fachhändler bieten eine Auswahl an Top-Gebrauchtwagen. Wir haben Tipps.

      Billig tanken

      Foto: AP
       

      Newsletter

      Nachrichten aus der Motor-Welt dazu Fotoserien und Videos von den allerneuesten Modellen.

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang