Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 16. September 2014 19:33 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Chevrolet-Rückzug: Händler kommt unter die Räder Glacis: Graz kam mit blauem Auge davon Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Mein Auto Nächster Artikel Chevrolet-Rückzug: Händler kommt unter die Räder Glacis: Graz kam mit blauem Auge davon
    Zuletzt aktualisiert: 29.12.2007 um 08:14 Uhr

    "Käfer"-Taxis sollen aus Mexiko-Stadt verschwinden

    Austausch von vierzig Prozent der Flotte durch umweltfreundlichere Modelle vorgesehen.

    Sieht beinahe so aus, als würde der Käfer seine vordere Stoßstange wie Mundwinkel nach unten hängen lassen, ob dieser Entscheidung

    Foto © APSieht beinahe so aus, als würde der Käfer seine vordere Stoßstange wie Mundwinkel nach unten hängen lassen, ob dieser Entscheidung

    Die allgegenwärtigen VW-Käfer-Taxis sollen aus den überfüllten Straßen von Mexiko-Stadt verschwinden. Wie das Verkehrsministerium am Freitag (Ortszeit) mitteilte, sollen viele der rund 50.000 Käfer-Taxis der Metropole im Laufe des kommenden Jahres durch sparsamere und umweltfreundlichere Modelle ersetzt werden.

    Mehr Türen benötigt. Die grünlackierten Käfer mit den weißen Dächern machen fast die Hälfte der 104.000 Taxis in der Hauptstadt aus. Rund vierzig Prozent der Taxi-Flotte sollen im Laufe des kommenden Jahres ausgetauscht werden, die meisten werden dem Ministerium zufolge Käfer sein. An ihre Stelle sollen Fahrzeuge mit vier oder fünf Türen treten.

    Unterstützung. Die betroffenen Taxifahrer können den Angaben zufolge mit einer Unterstützung von 15.000 Pesos (rund 925 Euro) und günstigen Krediten für den Erwerb eines neuen Fahrzeugs rechnen. Die Produktion von Käfern in Mexiko wurde im Juli 2003 eingestellt, die Fabrik im Bundesstaat Puebla hatte insgesamt 1,7 Millionen Fahrzeuge ausgeliefert.


    Mehr Mein Auto

    Mehr aus dem Web

      Fahrzeugsuche

      Ein Service von

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter



      KLEINE.tv

      Dobrindt verteidigt deutsche Pkw-Maut

      Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat die umstrittene PKW-Maut a...Noch nicht bewertet

       

      Service für Sie

      Der ÖAMTC testete aktuelle Pneus.

      Neue Regelungen kommen.

      Was im neuen Jahr zu beachten ist.

      Die beste Route zum Ziel.

      Was stimmt und was nicht.

       

      Gebraucht, aber gut

      Dan Race - Fotolia.com

      Sie suchen nach Ihrem Traumauto? Die Fachhändler bieten eine Auswahl an Top-Gebrauchtwagen. Wir haben Tipps.

      Billig tanken

      Foto: AP
       

      Newsletter

      Nachrichten aus der Motor-Welt dazu Fotoserien und Videos von den allerneuesten Modellen.

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!