Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 18. April 2014 12:43 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Leere Lastwagen auf Europas Straßen Bis 2018 noch mehr Landesstraßen desolat Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Mein Auto Nächster Artikel Leere Lastwagen auf Europas Straßen Bis 2018 noch mehr Landesstraßen desolat
    Zuletzt aktualisiert: 07.08.2007 um 15:36 Uhr

    BMW verkauft mehr Autos als Audi und Mercedes

    "Die Wachstumsdynamik hat sich zu Beginn des zweiten Halbjahres weiter beschleunigt", erklärte BMW.

    Der "BMW 3 Berlina"

    Foto © BMWDer "BMW 3 Berlina"

    Der deutsche Autobauer BMW hat im Juli 2007 ein Fünftel mehr Autos verkauft als ein Jahr zuvor und ist damit deutlich stärker gewachsen als die Rivalen Audi und Mercedes. 123.017 Autos der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce seien an die Kunden ausgeliefert worden, genau 20 Prozent mehr als im Juli 2006, teilte das Münchner Unternehmen am Dienstag mit. "Damit hat sich die Wachstumsdynamik zu Beginn des zweiten Halbjahres weiter beschleunigt", erklärte BMW.

    Hinten nach. Audi verkaufte mit mehr als 81.000 Wagen 9,2 Prozent mehr. Weniger schnell war Mercedes-Benz unterwegs: Die DaimlerChrysler-Marke setzte mit knapp 104.000 Autos weltweit gut ein Prozent mehr ab. An der Börse drehten BMW-Aktien nach den Verkaufszahlen in die Gewinnzone. Nach einem Start mit Verlusten legten sie um 0,81 Prozent auf 43,46 Euro zu. Der Absatzzuwachs im Juli sei erfreulich hoch ausgefallen, auch wenn dies nicht ganz unerwartet sei, sagte ein Händler.

    Zuwachsraten. Die Zuwachsraten in Europa, Asien und Nordamerika lagen nach Unternehmensangaben jeweils bei etwa 20 Prozent. China mit 57 Prozent und Russland mit 51 Prozent wiesen die höchsten Steigerungen auf. Die Marke BMW legte auch allein 20 Prozent zu. Wachstumstreiber waren der neue Geländewagen X5 sowie der BMW 1er. Beim Mini betrug das Absatzplus 19 Prozent. Einen Rückgang von einem Prozent gab es bei den Motorrädern, von denen im Juli 8.921 ausgeliefert wurden.


    Absatzzahlen

    In den ersten sieben Monaten des Jahres setzte BMW 853.202 BMW-, Mini- und Rolls-Royce-Pkw ab. Das ist ein Plus von 6,5 Prozent. Auf die Kernmarke BMW entfielen 726.000 Autos.

    Mehr Mein Auto

    Mehr aus dem Web

      Fahrzeugsuche

      Ein Service von

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter



      KLEINE.tv

      Porschevergleich auf hohem Niveau

      Heißes Duell: Der Porsche 911 Turbo S im Vergleich mit der 930-er Baurei...Noch nicht bewertet

       

      Service für Sie

      Der ÖAMTC testete aktuelle Pneus.

      Neue Regelungen kommen.

      Was im neuen Jahr zu beachten ist.

      Die beste Route zum Ziel.

      Was stimmt und was nicht.

       

      Gebraucht, aber gut

      Dan Race - Fotolia.com

      Sie suchen nach Ihrem Traumauto? Die Fachhändler bieten eine Auswahl an Top-Gebrauchtwagen. Wir haben Tipps.

      Billig tanken

      Foto: AP
       

      Newsletter

      Nachrichten aus der Motor-Welt dazu Fotoserien und Videos von den allerneuesten Modellen.

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang