Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. April 2014 18:34 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Einsatzkräfte üben im Kirchdorftunnel den Ernstfall Alkoholverbot für Lenker von Schülertransporten Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Mein Auto Nächster Artikel Einsatzkräfte üben im Kirchdorftunnel den Ernstfall Alkoholverbot für Lenker von Schülertransporten
    Zuletzt aktualisiert: 10.07.2007 um 23:11 Uhr

    Autos aus Vanuatu überrollen Kroatien

    Luxuslimousinen, die in dem Inselstaat im Südpazifik registriert sind, sind in Zagreb und Umgebung unterwegs. Ein Trick, um Steuern zu sparen.

    Ein Schnappschuss von einem Leser-Reporter

    Foto © Leser-Reporter Martin MayerEin Schnappschuss von einem Leser-Reporter

    Ob Kroatien unter den Einwohnern des über 16.000 Kilometer entfernten Archipels Vanuatu im Südpazifik als Reiseziel wirklich so beliebt ist? Auf kroatischen Straßen tummeln sich nämlich in jüngster Zeit auffällig viele Autos mit Nummerntafeln des exotischen Inselstaates, wie die Zagreber Tageszeitung "Vecernji list" berichtet. Die Autos gehören aber nicht vanuatischen Urlaubern oder Gastarbeitern, sondern Einheimischen, die dem kroatischen Fiskus ein Schnippchen schlagen wollen.

    Keine Mehrwertsteuer. In Vanuatu wird nämlich beim Kauf von Autos keine Mehrwertsteuer fällig und es gibt auch keine Kraftfahrzeugsteuer, womit sich die Anmeldung im Südpazifik besonders für Besitzer teurerer Autos auszahlt. Laut "Vecernji list" wurden in Kroatien Autos der Marken BMW, Audi, Jaguar, Porsche und sogar Maserati mit Nummerntafeln des ozeanischen Agrarstaates gesichtet. Kleiner "Zusatznutzen" für die Lenker: Das Eintreiben von Verkehrsstrafen über Vanuatu dürfte ein eher schwieriges Unterfangen sein.

    Anmeldung übers Internet. Die Anmeldung des Autos in Vanuatu ist dagegen äußerst einfach und kann übers Internet abgewickelt werden. 950 US-Dollar (697 Euro) kostet die Registrierung, für jedes weitere Jahr werden 250 Dollar Pauschalgebühr fällig. Ob diese Praxis legal ist, darf jedoch bezweifelt werden. In der EU ist für die Kfz-Zulassung nämlich der Lebensmittelpunkt (Hauptwohnsitz) maßgeblich, weswegen in Österreich selbst Personen, die nach Deutschland zur Arbeit fahren, Probleme bekommen, wenn sie ihr Auto aus Steuergründen im großen Nachbarland angemeldet haben.

    83 kleine Inseln. Wer also eine der eleganten schwarzen Tafeln mit vier weißen Palmen auf sein Auto montieren will, muss schon auf eine der 83 vanuatischen Inseln auswandern. Allerdings ist das Straßennetz dort eher schlecht ausgebaut. Von den 1070 Straßenkilometern auf dem östlich von Australien gelegenen Archipel sind laut CIA World Fact Book nur 256 Kilometer asphaltiert. Auch in Österreich - vor allem rund um den Wörthersee in Kärnten - sollen schon solche "Palmen-Exoten" gesichtet worden sein.

    PETER KIMESWENGER

    Länder-Info

    Grafik © Kleine Zeitung

    Grafik vergrößernGrafik © Kleine Zeitung

    Geografie

    211.000 Einwohner zählen die insgesamt 83 Inseln des Vanuatu-Archipels im Südpazifik östlich von Australien. Die größte Insel misst 3956 Quadratmeter, die kleinste gerade einmal 159. Der höchste Berg ist gerade einmal 1879 Meter hoch.

    Mehr Mein Auto

    Mehr aus dem Web

      Fahrzeugsuche

      Ein Service von

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter



      KLEINE.tv

      Porschevergleich auf hohem Niveau

      Heißes Duell: Der Porsche 911 Turbo S im Vergleich mit der 930-er Baurei...Noch nicht bewertet

       

      Service für Sie

      Der ÖAMTC testete aktuelle Pneus.

      Neue Regelungen kommen.

      Was im neuen Jahr zu beachten ist.

      Die beste Route zum Ziel.

      Was stimmt und was nicht.

       

      Gebraucht, aber gut

      Dan Race - Fotolia.com

      Sie suchen nach Ihrem Traumauto? Die Fachhändler bieten eine Auswahl an Top-Gebrauchtwagen. Wir haben Tipps.

      Billig tanken

      Foto: AP
       

      Newsletter

      Nachrichten aus der Motor-Welt dazu Fotoserien und Videos von den allerneuesten Modellen.

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang