Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. Oktober 2014 05:17 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Wenn die Straße Kampfzone wird Viele Autos verbrauchen ein Drittel mehr Sprit Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Mein Auto Nächster Artikel Wenn die Straße Kampfzone wird Viele Autos verbrauchen ein Drittel mehr Sprit
    Zuletzt aktualisiert: 11.04.2007 um 19:00 Uhr

    VP fordert mehr Fahrstunden für PS-starke Autos

    Maßnahme soll jungen Autolenkern zugute kommen. Verkehrsexperte des Landes hinterfragt Überprüfbarkeit. Er will stattdessen Fahrsicherheitstraining ausbauen.

    Foto © APA

    18-jährige im Geschwindigkeitsrausch in PS-starken Pkw. Die Folgen sind allzu oft tragisch: Schwere Unfälle, Tote. Vor diesem Hintergrund will die ÖVP Führerschein-Maßnahmen für junge Leute diskutieren. ÖVP-Jugendsprecher Stephan Tauschitz will mit dem Ansatz vorpreschen, dass Jugendliche künftig nur dann PS-starke Autos lenken dürfen, wenn sie mehr Fahrstunden als üblich absolviert haben. Das Modell soll in Anlehnung an die leistungsbezogenen Führerschein-Stufen für Motorräder erfolgen: AL und A (Leichtmotorrad und Motorrad).

    PS-Limits. Für Pkw-Fahrer denkt Tauschitz an Eintragungen im Führerschein, konkret an PS-Limits. "Hat einer mehr Fahrstunden absolviert, gibt es die Eintragung, dass er PS-stärkere Autos fahren darf." Die ÖVP will im heutigen Landtag einen entsprechenden Antrag einbringen und bewirken, dass bei einer Enquete mit Experten diskutiert wird.

    Spielräume nutzen. Albert Kreiner, Chef der Verkehrsabteilung des Landes, relativiert den Vorstoß: Zum einen sei das Führerscheingesetz Bundesangelegenheit, zum anderen müssten die EU-Richtlinien mit fix festgelegten Kraftfahrklassen berücksichtigt werden. "Da kann man nur Spielräume ausnützen."

    Wichtige Diskussion. Weil 18- bis 24-Jährige die auffälligste Gruppe bei Unfällen seien, hält Kreiner die Diskussion über Verkehrssicherheit sehr wohl für wichtig. Er schlägt vor, die derzeit schon gesetzlich nach der Führerscheinprüfung vorgeschriebene Mehrphasenausbildung auszubauen: Vor allem das Fahrsicherheitstraining. Der Verkehrsexperte hinterfragt zudem die Kontrollmöglichkeit der VP-Variante: Die wäre nur bei Anhaltungen gegeben. Denn bei Radar-Strafen würde jeder 18-jährige sagen, sein Vater sei gefahren.

    ANDREA BERGMANN

    Mehr Mein Auto

    Mehr aus dem Web

      Fahrzeugsuche

      Ein Service von

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter



      KLEINE.tv

      Weißensee-Schiff "Alpenperle" ist über den Berg

      Nach tagelanger Reise quer durch Österreich hat die Alpenperle Freitagmi...Bewertet mit 4 Sternen

       

      Service für Sie

      Der ÖAMTC testete aktuelle Pneus.

      Neue Regelungen im Überblick

      Die beste Route zum Ziel.

      Was stimmt und was nicht.

       

      Gebraucht, aber gut

      Dan Race - Fotolia.com

      Sie suchen nach Ihrem Traumauto? Die Fachhändler bieten eine Auswahl an Top-Gebrauchtwagen. Wir haben Tipps.

      Billig tanken

      Foto: AP
       

      Newsletter

      Nachrichten aus der Motor-Welt dazu Fotoserien und Videos von den allerneuesten Modellen.

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!