Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. September 2014 18:27 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Winterputz" in der Tunnelkette am Semmering Pkw-Maut: Widerstand von CDU-Landesverbänden Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Mein Auto Nächster Artikel "Winterputz" in der Tunnelkette am Semmering Pkw-Maut: Widerstand von CDU-Landesverbänden
    Zuletzt aktualisiert: 05.04.2007 um 11:28 Uhr

    Sommerreifen: Enorme Preisunterschiede in allen Belangen

    Egal ob es um den Kauf, das Montieren oder das Einlagern von Reifen geht – die Preisdifferenzen sind enorm. Zu diesem Ergebnis kommen die Preisdetektive der Arbeiterkammer, die sich auf einen großen Öamtc-Test bezogen.

    Sommerreifen mit dem besten Preis-Profil

    Foto © APASommerreifen mit dem besten Preis-Profil

    Bei einer Preiserhebung der steirischen Arbeiterkammer (AK) wurden 37 Händler in der ganzen Steiermark kontaktiert, wobei sich nicht jeder Reifenhändler als auskunftsfreudig erwies. "Ob das großzügige Rabattwesen die Ursache ist, kann nur vermutet werden", erklärt AK-Preisdetektivin Daniela Premitzer. Jedenfalls werde es den Konsumenten nicht gerade leicht gemacht, sich einen Überblick in der Reifenbranche zu verschaffen.

    Preisdifferenzen. Für die Preiserhebung wurden aus dem großen Angebot jene Markenprodukte in drei gängigen Dimensionen ausgewählt, die beim Öamtc-Sommerreifentest mit gut bzw. empfehlenswert bewertet wurden. Schon bei der kleineren Dimension (155/70 R13T) gab es Preisdifferenzen von bis zu 20 Euro pro Reifen (Michelin Energy E3B). Den meisten Grip zeigt Semperit Comfort Life mit Preisen ab 26,50 Euro.

    Edel-Kautschuk. In der Reifendimension 185/60 R14 gab es je nach Marke Mindestpreise von 40,50 (Uniroyal rallye 550) bis 55,40 Euro (Nokian NRHi) und Höchstpreise von 56 (Firestone Firehawk TZ200) bis 69,50 Euro (Pirelli P6). Die größte preisliche Differenz trat bei der Testgröße 205/55R 16V auf, die auf vielen neuen Automodellen ab Werk eingesetzt wird. Der teuerste Kautschuk kommt offenbar im Michelin Primacy HP zum Einsatz, der ab 91 Euro pro Stück zu haben ist. Der gleiche Reifen wird bei einem anderen Händler sogar um 135,24 Euro angeboten, was einen satten Unterschied von 48,6 Prozent ergibt.

    Doppelt so teuer. Da es beim Reifenwechsel sehr große Preisspannen gibt, lohnt ein Vergleich von mehreren Werkstätten, raten die AK-Experten. Das Umstecken auf Stahlfelgen mit Wuchten kostet beim günstigsten Händler fünf Euro pro Reifen, beim teuersten 12,20 Euro. Auf Alufelgen reicht das Preisband von sechs bis 13,50 Euro, was einen rechnerischen Unterschied von 144 bzw. 125 Prozent ergibt. Für das Umstecken ohne Wuchten werden auf Stahl- oder Alufelgen zwischen 2,50 bis 5,10 Euro in Rechnung gestellt.

    Lagerkosten. Wer sich nicht um die Lagerung seiner Reifen kümmern will, kann dies Fachmännern überlassen. Mittlerweile bieten Werkstätten eine Deponierung der gerade nicht benützten Reifen an. Die durchschnittlichen Kosten pro Saison liegen bei rund 20 Euro für vier Reifen (zwischen 9 und 28 Euro). Für die Einlagerung von Reifen zu Hause empfehlen Autofahrerklubs die Aufbewahrung in einem trockenen, dunklen und möglichst kühlen Raum. Der Heizungskeller ist kein idealer Aufbewahrungsort. Kompletträder (Reifen auf Felgen) sollten mit erhöhtem Luftdruck (0,5 bar mehr gegenüber Herstellervorgabe) liegend übereinander gelagert werden. Alternativ bieten sich auch "Felgenbäume" oder Wandhalterungen an. Reifen ohne Felgen sollten stehend gelagert und einmal im Monat ein wenig gedreht werden.


    Öamtc-Test

    In der Preiserhebung der steirischen Arbeiterkammer wurden jene Reifen berücksichtigt, die beim Öamtc-Qualitätstest mit "gut" oder "empfehlenswert" abgeschnitten haben.

    Der Öamtc nahm dabei 31 Reifen unter die Lupe. Zu den Testsiegern in beiden Größen zählen Reifen von Continental, Bridgestone und Pirelli.

    Mehr Mein Auto

    Mehr aus dem Web

      Fahrzeugsuche

      Ein Service von

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter



      KLEINE.tv

      Bundesweite Tempokontrollen sollen Raser stoppen

      Beim zweiten sogenannten "Blitzmarathon" waren auch Kinder beteiligt.Noch nicht bewertet

       

      Service für Sie

      Der ÖAMTC testete aktuelle Pneus.

      Neue Regelungen kommen.

      Was im neuen Jahr zu beachten ist.

      Die beste Route zum Ziel.

      Was stimmt und was nicht.

       

      Gebraucht, aber gut

      Dan Race - Fotolia.com

      Sie suchen nach Ihrem Traumauto? Die Fachhändler bieten eine Auswahl an Top-Gebrauchtwagen. Wir haben Tipps.

      Billig tanken

      Foto: AP
       

      Newsletter

      Nachrichten aus der Motor-Welt dazu Fotoserien und Videos von den allerneuesten Modellen.

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!