Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. April 2014 12:48 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    EU-Kommissar schlägt europaweite Pkw-Maut vor Rückruf von Millionen Toyotas Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Mein Auto Nächster Artikel EU-Kommissar schlägt europaweite Pkw-Maut vor Rückruf von Millionen Toyotas
    Zuletzt aktualisiert: 28.02.2013 um 19:08 UhrKommentare

    "Die Krise in Europa verschärft sich"

    Nach einer vierjährigen Atempause kehrt KTM nach Genf zurück. Mit im Gepäck hat man den X-Bow GT mit Windschutzscheibe. Konzernchef Pierer spricht über das Comeback und die sich verschärfende Krise in Europa.

    Foto © KTM

    2007 sorgte der Einstieg von KTM in die Autobranche für Aufsehen. Dann wurde es still um den spektakulären Sportwagen. Ist die Krise verdaut?

    STEFAN PIERER: Wir sind mit unserem Projekt mitten in der Krise hinein gestartet und haben sie schmerzhaft zu spüren bekommen. Wir mussten redimensionieren und das Geschäftsmodell anpassen.

    Gab es Momente, in denen Sie es als erfolgreicher Zweiradhersteller bereuten, auch in der Automobilszene Wurzeln geschlagen zu haben?

    PIERER: Nein, keine Sekunde, auch wenn uns die Krise viel Geld gekostet hat. Wir haben viel gelernt, der Leichtbau ist ein Beispiel dafür.

    In Genf bringen Sie den X-Bow GT mit Windschutzscheibe. Erfüllen Sie damit einen Kundenwunsch?

    PIERER: Wir hatten diese Version von Anfang an geplant. Es wird aber so sein, dass zwei Drittel der Käufer eine Scheibe möchten.

    Gebaut wird der Wagen weiter am Standort Graz?

    PIERER: Ja, wir haben die Fabrik gekauft, in der Kleinserienfertigung sind 20 Mitarbeiter beschäftigt. Bis heute haben wir 640 Stück gebaut.

    Wie sehen Sie die Entwicklung am Automarkt?

    PIERER: Die Krise in Europa verschärft sich. Der Markt wird um weitere fünf bis zehn Prozent einbrechen.

    Welche Marken beeindrucken Sie in diesen Tagen?

    PIERER: Volkswagen, BMW, aber auch die Koreaner - sie graben den Japanern das Wasser ab.

    INTERVIEW: GERHARD NÖHRER

    Foto

    Foto © AP

    Bild vergrößernStefan PiererFoto © AP

    Fakten

    Rund 900 Fahrzeuge und 100 Premieren werden vom 7. bis 17. März auf dem Genfer Salon gezeigt.

    Foto

    Foto © Genfer Salon

    Bild vergrößernFoto © Genfer Salon

    Mehr Mein Auto

    Mehr aus dem Web

      Fahrzeugsuche

      Ein Service von

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter



      KLEINE.tv

      Porschevergleich auf hohem Niveau

      Heißes Duell: Der Porsche 911 Turbo S im Vergleich mit der 930-er Baurei...Noch nicht bewertet

       

      Service für Sie

      Der ÖAMTC testete aktuelle Pneus.

      Neue Regelungen kommen.

      Was im neuen Jahr zu beachten ist.

      Die beste Route zum Ziel.

      Was stimmt und was nicht.

       

      Gebraucht, aber gut

      Dan Race - Fotolia.com

      Sie suchen nach Ihrem Traumauto? Die Fachhändler bieten eine Auswahl an Top-Gebrauchtwagen. Wir haben Tipps.

      Billig tanken

      Foto: AP
       

      Newsletter

      Nachrichten aus der Motor-Welt dazu Fotoserien und Videos von den allerneuesten Modellen.

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang