Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 18. April 2014 15:18 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Leere Lastwagen auf Europas Straßen Bis 2018 noch mehr Landesstraßen desolat Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Mein Auto Nächster Artikel Leere Lastwagen auf Europas Straßen Bis 2018 noch mehr Landesstraßen desolat
    Zuletzt aktualisiert: 14.02.2013 um 07:00 UhrKommentare

    Markus Bratschko mit Verkehrsaward ausgezeichnet

    Markus Bratschko und sein Team der Autobahnmeisterei Unterwald erhielten den Verkehrsaward für die beste Straßenmeisterei Österreichs.

    Foto © KK

    Auf der A2 ist kurz nach Mooskirchen ein Geisterfahrer unterwegs. Bleiben Sie rechts und überholen sie nicht." Hört man diese Nachricht im Verkehrsfunk, hat Markus Bratschko einen Teil seiner Arbeit schon erledigt. Wann immer Straßen unter einer Schneedecke verschwinden, Blitzeis aus der Autobahn eine Schleuderpiste macht oder Lastkraftwagen aufgrund der Witterung in der Steiermark "zwischengeparkt" werden müssen, ist Bratschko zur Stelle. Als Leiter der Autobahnmeisterei Unterwald koordiniert der 33-Jährige die Einsätze seiner 20 Mitarbeiter. Er hält Kontakt zur Exekutive und informiert über aktuelle Fahrbahnverhältnisse.

    Start vor eineinhalb Jahren

    Und das macht er besonders gut, wie das Innenministerium und Hitradio Ö3 befinden. Gestern wurden Bratschko und sein Team mit dem Verkehrsaward 2013 als beste Straßenmeisterei Österreichs ausgezeichnet. Eine Ehre für den gebürtigen Köflacher, der den Posten des Dienststellenleiters erst vor eineinhalb Jahren übernommen hat. "Unser Anliegen ist es, unseren Kunden - also den Autofahrern - bestmögliches Service zu bieten", so Bratschko. "Der Award zeigt, dass uns das ganz gut gelungen ist."

    Dabei war der Start in Unterwald gar nicht so einfach. "Wenn man als Junger in ein alt eingesessenes Team einsteigt, braucht es viel Fingerspitzengefühl, Toleranz und natürlich auch den richtigen Schmäh", weiß Bratschko, der nach der HTL und seiner Tätigkeit als Logistiker bei Magna als Quereinsteiger zur Autobahnmeisterei gekommen ist.

    Geschwindigkeit und motorisierte Fahrzeuge haben ihn jedoch schon sein ganzes Leben begleitet. Durch den Vater, einen Köflacher Zweiradhändler, beschäftigte er sich früh mit Motorrädern. Fünf bis sechs Rennen absolviert er mittlerweile im Jahr, aber nur als Hobby. "Ausschließlich auf der Rennstrecke", betont Bratschko. Was hohe Geschwindigkeiten auf der Autobahn anrichten, sieht er oft genug. "Wenn auf der Autobahn ein Unfall passiert, ist es meist gleich etwas Schlimmeres." Und die nächste Nachricht im Verkehrsfunk ist sicher.

    HEIKE KRUSCH

    FAKTEN

    Markus Bratschko wurde am 26. Juli 1979 in Köflach geboren. Er leitet seit eineinhalb Jahren die Autobahnstraßenbahnmeisterei Unterwald (Bezirk Voitsberg).

    Der Verkehrsaward wird von Innenministerium und Hitradio Ö3 verliehen.

    Mehr Mein Auto

    Mehr aus dem Web

      Fahrzeugsuche

      Ein Service von

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter



      KLEINE.tv

      Porschevergleich auf hohem Niveau

      Heißes Duell: Der Porsche 911 Turbo S im Vergleich mit der 930-er Baurei...Noch nicht bewertet

       

      Service für Sie

      Der ÖAMTC testete aktuelle Pneus.

      Neue Regelungen kommen.

      Was im neuen Jahr zu beachten ist.

      Die beste Route zum Ziel.

      Was stimmt und was nicht.

       

      Gebraucht, aber gut

      Dan Race - Fotolia.com

      Sie suchen nach Ihrem Traumauto? Die Fachhändler bieten eine Auswahl an Top-Gebrauchtwagen. Wir haben Tipps.

      Billig tanken

      Foto: AP
       

      Newsletter

      Nachrichten aus der Motor-Welt dazu Fotoserien und Videos von den allerneuesten Modellen.

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang