Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. Oktober 2014 18:30 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Magna Steyr Graz: Umsatz- und Gewinnsprung 2013 Audi ruft 70.000 Autos zurück Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Mein Auto Nächster Artikel Magna Steyr Graz: Umsatz- und Gewinnsprung 2013 Audi ruft 70.000 Autos zurück
    Zuletzt aktualisiert: 14.01.2013 um 11:46 UhrKommentare

    Geplante EU-Abgasnormen könnten Autos verteuern

    Europas Autohersteller müssten erst 960 Euro pro Neuwagen investieren, um die geplanten Abgasnormen in der Form erfüllen zu können, wird nun berichtet: Mehrkosten, die auf den Käufer abgewälzt werden dürften.

    Foto © DWP - Fotolia.com

    Die geplante Begrenzung des Ausstoßes von klimaschädlichem Kohlendioxid macht die Entwicklung neuer Autos einem Zeitungsbericht zufolge um knapp 1.000 Euro pro Fahrzeug teurer. Europas Autohersteller müssten 960 Euro pro Neuwagen investieren, wenn die geplanten Abgasnormen in der Form eingeführt würden, wie die EU-Kommission sie vorschlage, berichtete die "Welt" unter Berufung auf eine noch unveröffentlichte Studie des Internationalen Rats für sauberen Transport (ICCT).

    Die Pläne aus Brüssel sehen vor, dass Neuwagen in Europa ab 2020 durchschnittlich nur noch 95 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer ausstoßen dürfen. Dies wird auf die verschiedenen Hersteller heruntergebrochen. Umweltschützer kritisierten die Vorschläge als zu lasch, die Autoindustrie dagegen als sehr hart. Das Gesetzesvorhaben wird derzeit von EU-Mitgliedsstaaten und Europaparlament beraten.

    Laut ICCT-Studie sind die Technologien, um die EU-Vorgaben zu erreichen, "heute schon auf dem Markt". Es würden dazu "keine oder nur wenige Hybridfahrzeuge" benötigt - auch keine Elektroautos. Um das 95-Gramm-Ziel zu schaffen, müsse ein erheblicher Anteil der Autos mit alternativen Antrieben ausgestattet werden, sagte dagegen der Präsident des deutschen Verbands der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, der "Welt".

    Es sei "unverzichtbar, dass sich alternative Antriebskonzepte am Markt durchsetzen".


    Mehr Mein Auto

    Mehr aus dem Web

      Fahrzeugsuche

      Ein Service von

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter



      KLEINE.tv

      Hilfe im Auto: ADAC testet Sprachsteuerung

      Der ADAC hat eine Reihe solcher Systeme getestet, mit besonderem Blick a...Bewertet mit 1 Stern

       

      Service für Sie

      Der ÖAMTC testete aktuelle Pneus.

      Neue Regelungen kommen.

      Was im neuen Jahr zu beachten ist.

      Die beste Route zum Ziel.

      Was stimmt und was nicht.

       

      Gebraucht, aber gut

      Dan Race - Fotolia.com

      Sie suchen nach Ihrem Traumauto? Die Fachhändler bieten eine Auswahl an Top-Gebrauchtwagen. Wir haben Tipps.

      Billig tanken

      Foto: AP
       

      Newsletter

      Nachrichten aus der Motor-Welt dazu Fotoserien und Videos von den allerneuesten Modellen.

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!