Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 18. September 2014 07:45 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Schlacke wird zum "teuren Pflaster" Herausforderung für Autobauer und Recycling Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Mein Auto Nächster Artikel Schlacke wird zum "teuren Pflaster" Herausforderung für Autobauer und Recycling
    Zuletzt aktualisiert: 12.01.2013 um 20:15 UhrKommentare

    Fahrtechnik-Zentrum legte einen Gang zu

    Ein Plus von neun Prozent verzeichnete das ÖAMTC-Zentrum Mail im Vorjahr bei den Ausbildungen. 12.100 Personen nahmen an Kursen teil.

    Das Fahrsicherheitstraining ist einer von vielen Kursen, die im ÖAMTC-Zentrum angeboten werden

    Foto © KK/ÖAMTCDas Fahrsicherheitstraining ist einer von vielen Kursen, die im ÖAMTC-Zentrum angeboten werden

    "Wir haben in allen Bereichen eine leichte Steigerung verzeichnet", sagt Robert Pichler, Leiter des ÖAMTC-Fahrtechnik-Zentrums in Mail. Besonders groß waren die Zuwächse bei der mittlerweile verpflichtenden Berufskraftfahrer-Weiterbildung und im Bereich Zweirad - hier im Speziellen bei der 125er-Ausbildung. Inhaber eines B-Führerscheines erlangen mit einer sechsstündigen Ausbildung (keine Prüfung) die Befähigung, Motorräder bis 125 Kubikzentimeter zu lenken. Gut gebucht seien auch wieder die Traktor-Trainings gewesen. Insgesamt nahmen 12.100 Personen an den unterschiedlichen Kursen teil. Das sind um neun Prozent mehr als im Jahr 2011.

    Auch als Veranstaltungsort war das Fahrtechnik-Zentrum sehr beliebt. Es fanden etliche Fahrzeugpräsentationen statt. "Der Höhepunkt war die Weltpräsentation des Porsche GTS im Juni. 700 Journalisten aus 70 Ländern kamen zu uns", sagt Pichler. Des Weiteren wurden viele Firmenveranstaltungen in Mail abgehalten. Dabei würden oft ein Fahrsicherheitstraining, ein Besuch der Gokart-Bahn und eine Grillerei zum Abschluss auf dem Programm stehen.

    Auch in diesem Jahr wird im Fahrtechnik-Zentrum viel los sein. "Wir haben bereits etliche hochkarätige Veranstaltungen, wie etwa die Drift Challenge, fixiert", sagt Pichler. Er erwartet sich auch weitere Zuwächse bei den Kursen der Berufskraftfahrer-Weiterbildung. Bus- und Lkw-Fahrer müssen nämlich bis heuer beziehungsweise bis zum nächsten Jahr Weiterbildungen vorweisen. Dies besagt eine neue EU-weite Regelung.

    PETRA LERCHBAUMER

    Foto

    Foto © KK/ÖAMTC

    Robert Pichler, Leiter des ÖAMTC-Fahrtechnik-Zentrums St. Veit: "Der Höhepunkt des vergangenen Jahres war die Weltpräsentation des Porsche GTS im Juni. 700 Journalisten aus 70 Ländern kamen zu uns ins Fahrtechnik-Zentrum."Foto © KK/ÖAMTC

    Bilanz 2012

    Kurse. 12.100 Personen nahmen an den Kursen teil (Plus von neun Prozent). Zweistellig war der Zuwachs bei der 125er-Ausbildung. Österreichweit waren es 121.000 Teilnehmer

    Sport. Es fanden folgende Motorsportveranstaltungen statt: 12-Stunden-Vespa-Race, Drift Challenge, SuperMotoÖM, 24-Stunden-Kart-Rennen

    Mehr Mein Auto

    Mehr aus dem Web

      Fahrzeugsuche

      Ein Service von

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter



      KLEINE.tv

      Gericht hebt Verbot von Taxidienst vorerst auf

      Deutschland: Das Personenbeförderungsgesetz könnte dem Dienst Uber in ab...Noch nicht bewertet

       

      Service für Sie

      Der ÖAMTC testete aktuelle Pneus.

      Neue Regelungen kommen.

      Was im neuen Jahr zu beachten ist.

      Die beste Route zum Ziel.

      Was stimmt und was nicht.

       

      Gebraucht, aber gut

      Dan Race - Fotolia.com

      Sie suchen nach Ihrem Traumauto? Die Fachhändler bieten eine Auswahl an Top-Gebrauchtwagen. Wir haben Tipps.

      Billig tanken

      Foto: AP
       

      Newsletter

      Nachrichten aus der Motor-Welt dazu Fotoserien und Videos von den allerneuesten Modellen.

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!