Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. April 2014 05:16 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Den Bayern zieht niemand die Lederhosen aus Parken in Vorgärten: Überwachung ausgesetzt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Mein Auto Nächster Artikel Den Bayern zieht niemand die Lederhosen aus Parken in Vorgärten: Überwachung ausgesetzt
    Zuletzt aktualisiert: 19.12.2012 um 14:00 UhrKommentare

    Weihnachtsferien bringen Staus in Richtung Pisten

    Der ARBÖ rechnet mit einem dichten Verkehrsaufkommen ab Freitagnachmittag. Vor allem auf den Autobahnen und auf dem Weg in die Skiregionen sind Staus und Verkehrsbehinderungen sehr wahrscheinlich.

    Mit vermehrten Verkehrsaufkommen rund um den 24. muss gerechnet werden

    Foto © APAMit vermehrten Verkehrsaufkommen rund um den 24. muss gerechnet werden

    Alles andere als besinnlich gestaltet sich Weihnachten im Straßenverkehr: Der ARBÖ hat am Mittwoch vor Staus gewarnt, die durch den aufkommenden Verkehr rund um Großstädte und rund um die Skigebiete entstehen können. Der ARBÖ rechnet damit, dass sich ab Freitagnachmittag der ohnehin dichte Pendler-Verkehr mit dem Verkehr der Städter, die Weihnachten mit ihren Familien am Land oder im Ausland verbringen wollen, mischen wird. Am Samstag, bevor das Christkind kommt, wird ein dichtes Verkehrsaufkommen wegen der letzten Weihnachtseinkäufe erwartet.

    Laut ARBÖ werden die Südosttangente (A23), die Ostautobahn (A4) zwischen dem Knoten Prater und dem Knoten Bruck/Leitha, die Westautobahn (A1) zwischen Auhof und dem Knoten St. Pölten und die Altmannsdorfer Straße, die Triester Straße sowie die Westausfahrt stadtauswärts besonders betroffen sein. Auch am Ring und der sogenannten Zweier Linie werden die Wiener Autofahrer mit langen Verzögerungen rechnen müssen.

    Als sehr stauanfällig erweisen auch die Südautobahn (A2) zwischen der Wiener Stadtgrenze und Baden sowie im Großraum Graz, die Pyhrnautobahn (A9) vor dem Gleinalmtunnel, die Westautobahn (A1) und Mühlkreisautobahn (A7) im Großraum Linz und die A1 bei Salzburg.

    Alternativrouten empfohlen

    Auf dem Weg in die Skiregionen warnt der ARBÖ vor Staus auf der Arlbergschnellstraße (S16), auf der Fernpaß Bundesstraße (B179), auf der Inntalautobahn (A12), auf der Rheintalautobahn (A14), auf der Tauernautobahn (A10) sowie auf der Zillertaler Bundesstraße (B179). Allen, die Staus vermeiden wollen, rät der ARBÖ bei der Rückreise den Samstag als Reisetag möglichst zu vermeiden oder Alternativrouten zu nehmen.


    Mehr Mein Auto

    Mehr aus dem Web

      Fahrzeugsuche

      Ein Service von

      Online-Anzeigen-Tool

      Inserieren Sie jetzt in nur 6 Schritten Ihre Zeilenanzeige in der Kleinen Zeitung Weiter



      KLEINE.tv

      1,26 m und schon eine Straßenzulassung

      Weil er es schon immer ins Guinessbuch der Rekorde schaffen wollte, hat ...Noch nicht bewertet

       

      Service für Sie

      Der ÖAMTC testete aktuelle Pneus.

      Neue Regelungen kommen.

      Was im neuen Jahr zu beachten ist.

      Die beste Route zum Ziel.

      Was stimmt und was nicht.

       

      Gebraucht, aber gut

      Dan Race - Fotolia.com

      Sie suchen nach Ihrem Traumauto? Die Fachhändler bieten eine Auswahl an Top-Gebrauchtwagen. Wir haben Tipps.

      Billig tanken

      Foto: AP
       

      Newsletter

      Nachrichten aus der Motor-Welt dazu Fotoserien und Videos von den allerneuesten Modellen.

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang